Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


1. Mannschaft: Konzentriert gegen den Prügelknaben - Heimspiel gegen den FC Bötzingen


Am Sonntag gastiert der FC Bötzingen auf der Talwiese (15.00 h Kunstrasen). Kam am letzten Sonntag der schier übermächtige FC 08 Villingen, ist es nun der Tabellenletzte aus Bötzingen, der bisher die Rolle eines Prügelknaben eingenommen hat.  3 Punkte müssen eigentlich drin sein, aber auch dieses Spiel muss erst gespielt werden. Die Mannschaft muss die Konzentration und die Leidenschaft wie gegen Villingen ins Spiel mitnehmen, dann könnte der Start vor den schweren Spielen gegen Endingen, FFC, Denzlingen und Kehl, erstmal als geglückt bezeichnet werden.

 

Der DFB-Pokal bescherte der Mannschaft des 1.FC Rielasingen-Arlen eine gerne gesehene Spielpause am vergangenen Mittwoch. Weil der FV Ravensburg am heutigen Freitag im DFB-Pokal  in der Pfullendorfer Geberit-Arena auf den FC Augsburg spielt, ist das Stadion in Pfullendorf diese Woche gesperrt. Nach der Energieleistung gegen den FC 08 Villingen wäre eine zweite englische Woche in Folge an die Substanz gegangen.
Der Gast am Sonntag, der FC Bötzingen, verkörpert in dieser Saison eigentlich das genaue Gegenteil zum FC 08 Villingen. Die Saison verläuft bisher desaströs. Das Pokalaus mit einem 1:15 (!) beim SV Endingen verhieß schon wenig Gutes. Der Saisonstart brachte zwei hohe Auswärtsniederlagen bei Solvay Freiburg und in Linx und dann der vergangene Mittwoch mit einer 1:8-Heimniederlage gegen ein keinesfalls übermächtiges Waldkirch. Der FC Bötzingen zahlt nun offensichtlich die Zeche für den sensationellen Klassenerhalt in der vergangenen Saison. Spätestens nach dem kuriosen 4:5 gegen den 1.FC Rielasingen-Arlen wurden die Weichen auf Landesliga gestellt und dann siegte man gegen den SV Linx und die direkten Konkurrenten aus Singen und Radolfzell und schickte diese in die Landesliga. Ein schweres Erbe für den ehemaligen Spieler und neuen Trainer Gilles Ekoto-Ekoto und die ersten Spiele bewertete er illusionslos und überraschte doch mit der Bemerkung "es wird noch ein bis zwei Monate dauern, bis es bei uns läuft. Solange werden wir Schläge kassieren, danach teilen wir aus." Offensichtlich scheint man am Kaiserstuhl noch personelle Alternativen im Köcher zu haben.

Für die Gastgeber ist das Spiel gegen den FC Bötzingen die große Chance den überraschenden Sieg gegen den FC 08 Villingen zu vergolden. Wenn man die Ergebnisse der Kaiserstühler betrachtet kann es einfach werden. Aber einfach kann es nur werden, wenn man Leidenschaft, Willen und Zielstrebigkeit aus dem Villingen-Spiel auch gegen das Schlußlicht auf den Kunstrasen bringt. Der Kader könnte breiter werden. Für den neuseeländischen Studenten Nathanael Hailemariam ist die Spielberechtigung eingetroffen, ob diese für einen zweiten Neuzugang noch rechtzeitig eintrifft, bleibt abzuwarten. Und dann hofft man auch auf die Rückkehr der zuletzt verletzten Tobias Bertsch und Patrick Leschinski in den Kader.