Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Mannschaft zeigt Reaktion auf schwierige Woche

Offenburger FV – 1.FC Rielasingen-Arlen 3:4 (1:2)

Es war bei beiden Mannschaften nach den letzten erfolglosen Wochen gehörig Druck auf dem Kessel und dieser Druck wurde auf Seiten der Hegauer noch grösser, als den Offenburgern nach 11 Minuten die frühe Führung gelang. Die in der Anfangsphase besseren Gastgeber belohnten sich für ihre engagierte Anfangsphase, wobei die Talwiesen-Elf beim Gegentor nicht viel richtig machte und den finalen Pass auf Yannick Prieto nicht verhinderte und den Torjäger auch so viel Freiheiten gab, dass er sich nach einer Drehung mit einem unhaltbaren Schuss aus 11 Metern bedankte. Dieser Schock saß erstmal tief, doch in der Folge sah man auch Lücken im Defensivverbund der Ortenauer, vor allem in der 20. Minute als eine Flanke von Etienne Nikol von einem Offenburger per Kopf auf den völlig freistehenden Nathan Malonga verlängert wurde und dieser den Ball volley unter die Latte zum Ausgleich einschoss. Die Gastgeber antworteten wütend, doch Gianluca Tolino war bei den Abschlüssen von Marco Petereit und Maximilian Leist auf dem Posten (22.,24.)

In der Folge war es ein ausgeglichenes Spiel und viel deutete auf ein Unentschieden zur Pause hin, doch dann führten die Gäste einen Freistoß schnell aus, Nathan Malongal lief in Position, umspielte Torhüter Jonas Witt und brachte den Ball knapp vor der Grundlinie mit Hilfe eines Offenburger Abwehrbeins ins Tor zur Führung.

In der zweiten Halbzeit war zunächst relativ ereignisarm. Die Talwiesen-Elf hatte das Geschehen zumeist im Griff und kamen nach 56 Minuten zum 3:1. Patrick Peters köpfte eine Ecke von Etienne Nikol mit purem Willen aus 11 Metern flach ins Netz. Und die Gäste blieben gefährlicher, nach 63 Minuten verpasste Obed Ogondu nach Flanke von Marek Bleise das 4:1 denkbar knapp. Doch die Gastgeber besannen sich wieder und drängten auf den Anschlusstreffer. Gianluca Tolino war in der 65. Minute gleich zweimal gefordert und wehrte zwei Abschlüsse des OFV ab, ehe der Ball geklärt wurde. Die Gastgeber rannten an und hatten in der 75. Minute die nächste gute Einschussmöglichkeit, doch wurde der Abschluss von einem Rielasinger Abwehrbein geblockt und nach 82 Minuten verfehlte Yannick Prieto mit einem Seitfallzieher aus 10 Metern das Tor nur knapp.

In der 88. Minute war es aber soweit, Khery Hanke zog auf der rechten Seite zur Mitte und hatte zuviel Platz und erzielte mit einem Flachschuss aus 17 Metern, der unhaltbar in der langen Ecke einschlug, den Anschlusstreffer. Die Gastgeber warfen alles nach vorne und liefen in einen Konter. Der eingewechselte Leon Bohlander dribbelte sich auf der Grundlinie hervorragend durch und fand in der Mitte Harut Arutunjan, der den Ball über die Linie zum 4:2 schob (90.+3). Die Entscheidung? Mitnichten der OFV resignierte nicht und Jacob Harter fasste sich aus 20 Metern ein Herz und traf unhaltbar zum 3:4. Doch dieser Anschlusstreffer kam zu spät und die Talwiesen-Elf feierte einen wichtigen Auswärtssieg. So war auch Michael Schilling sehr zufrieden nach dem Spiel: „Es war ein schwierige Woche, doch meine Mannschaft hat nach dem frühen Rückstand, gute Moral bewiesen und ich denke verdient gewonnen.

Zuschauer: 200

Tore: (11.) 1:0 Yannick Prieto  (20., 44.) 1:1,1:2 Nathan Malonga (56.) 1:3 Patrick Peters (87.) 2:3 Khery Hamka (90.+3) 2:4 Harut Arutunjan  (90.+4) 3:4 Jacob Harter

Tolino, Almeida, Serpa, Malaj (69. Adrovic), Bleise, Schmidtke, Ugondu (76. Arutunjan), Peters, Nikol, Wellhäuser (55. Kunze), Malonga (85. Bohlander)