Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Bittere Niederlage der Talwiesenelf

1.FC Rielasingen-Arlen - Sport-Union Neckarsulm 0:1 (0:0)

In einem über weite Strecken zerfahrenen Oberligaspiel, unterlag die Talwiesen-Elf in einem Spiel etwas unglücklich gegen die seit acht Spielen sieglose Sport-Union, die an diesem Tag das Spielglück wieder gefunden hatte.
Die Gastgeber mussten stark ersatzgeschwächt antreten, Nachdem auch Gianluca Serpa kurzfristig ausgefallen war, saßen sogar vier Spieler aus der zweiten Mannschaft auf der Bank, kamen aber letztendlich nicht zum Einsatz.
Die Gäste hatten die erste Chance, nach einer Ecke köpfte Domenico Botta um Zentimeter am Tor vorbei (5.) Im Gegenzug die erste Chance für die Heimmannschaft. Albert Malaj setzte sich über die rechte Seite durch, sein Schuß aus halbrechts landete aber nur am Außennetz.
Die Gäste zeigten in der ersten Halbzeit das gefälligere Spiel, alletdings blieben sie vor dem Tor zumeist harmlos, einzig in der 42. Minute setzte sich David Gotovac bis zur Grundlinie durch, in der Mitte konnte allerdings Daniel NIedermann klären. Den Gastgebern fehlte die Zielstrebigkeit und die Entschlossenheit im Abschluss, man brachte das Tor von Lukas Mai auch nicht so richtig in Gefahr. Die beste Chance bot sich Nico Kunze nach 45 Minunten, als er einen langen Ball gut aufnahm und aus halbrechter Position mit Tempo in den Strafraum eindrang und mit einem Schuß rund einen halben Meter über das Tor schoss. Aonsonsten waren die Offensivbemühungen meist zu kompliziert.
Auch in der zweiten Halbzeit passierte zunächst wenig, nach 55 Minuten wieder Gefahr für das Tor der Talwiesen-Elf, als Domenico Botta einen langen Ball zur MItte brachte, aber von einem Spieler der Gastgeber wurde die Hereingabe zur Ecke abgewehrt. Ein Distanzschuß on von Mario Müller aus gut zwanzig Metern, wurde ein sichere Beute von Tim Reitze (60.) Praktisch im Gegenzug die erste gute Chance für die Gastgeber. Ein Distanzschuss von Albert Malaj aus rund 20 Metern, wurde abgefälscht, konnte aber von Lukas Mai zur Ecke abgewehrt werden.
In der 68. Minute die Führung für die Gäste. Die Defensive war nach einem langen Ball über die rechte Seite nicht gut sortiert, David Gotovac brachte den Ball halbhoch zur Mitte und dort drückte Maximilian Gebert den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Glück in der 72. Minute als eine Flanke der Sport-Union abgefälscht für den schon geschlagenen Torhüter am Außennetz landete. In der Schlussviertelstunde zeigten die Gastgeber eine Reaktion und drängten nun vehement auf den Ausgleich. Das Spiel wurde zunehmend hektisch. Es spielten sich turbulente Szenen im Neckarsulmer Strafraum ab. Es entwickelte sich eine Serie von Eckbällen, daraus entwickelte sich auch nach 83 Minuten die Großchance für Daniel Niedermann, dessen Kopfball um Zentimeter  am Pfosten vorbeiging. In der 90. Minute brachte eine Kopballvorlage von Daniel Niedermann Albert Malaj in Position, doch aus schwieriger Position und dem gut herauslaufenen Lukas Mai, brachte er den Ball nicht im Tor unter. In der Nachspielzeit wurde der Druck immer größer. Lukas Bohlander mit einer Möglichkeit, Albert Malaj  im Nachschuss, doch die Gäste warfen sich voller Leidenschaft in die Schüsse. Nach dieser Szene lagen gleich drei Gästespieler im Strafraum. Einer davon, musste sogar vom Platz getragen werden und die Sport-Union musste die letzten Minuten mit zehn Spielern weitermachen. Sie überstanden die folgenden Minuten durchaus glücklich, die Gastgeber hätten sich für ihren Kampf durchaus auch einen Punkt verdient gehabt.
Trainer Michael Schilling war enttäuscht, sah aber eine gute Mentalität, die seine Mannschaft gerade in der Schlussphase gezeigt habe. Es war eine schwierige Trainingswoche mit den vielen Ausfällen. Nun gelte es sich wieder regenerieren und die letzten vier Spiele des Kalenderjahres noch gut zu absolvieren. Der Fokus liege jetzt aber erstmal auf den folgenden  schweren Auswärtsspiel in Pforzheim.
 
Zuschauer: 390           
Sr. Felix Prigan (Deizisau)
Tor: (68.) 0:1 Maximilian Gebert
Reitze, Bertsch, Rasmus, Kunze (74.Tomizawa), Malaj, Niedermann, Schmidtke, Adrovic (85. Bohlander), Tost, Sagmeister