Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Interviews mit Spielern der 1. Mannschaft  - Gian-Luca Wellhäuser

Ende September haben wir uns mit Gian-Luca Wellhäuser unterhalten.

Als waschechter Rielasinger, macht es Dich stolz mit Rielasingen in der Oberliga zu spielen?
Auf jeden Fall, wie Du schon gesagt hast, bin ich in Rielasingen aufgewachsen und habe in Rielasingen meine halbe Jugend durchlaufen. Danach bin ich in die Schweiz und jetzt war es auch die einzige Option zurückzukommen.

Du stehst in einer Ausbildung zum Bankkaufmann, ist dies mit dem hohen Aufwand, den ihr diese Saison habt, vereinbar?
Ich habe Glück, dass ich eine Ausbildung bei einer Bank mache, dort haben wir Gleitzeit, was mir eine gewisse Flexibilität gibt. Da hat man doch einige Möglichkeiten, das mit dem Zeitbedarf des Fußballs zu verbinden. Diese Saison mit über 40 Punktspielen sowie dem Pokal werden wir sehr viele Mittwochsspiele haben, da muss man den ein oder anderen Urlaubstag zusätzlich verwenden.

Welche Ziele hast Du noch mit dem Fußball und dem 1. FC Rielasingen-Arlen?
Diese Saison zu allererst die Klasse erhalten und dann vielleicht in den kommenden Jahren den Aufstieg in die Regionalliga. Wir haben ja ein junge Mannschaft mit einem tollen Trainerteam, sollten wir die Mannschaft zusammenhalten können, ist das kein utopisches Ziel.

Eine Frage zum DFB-Pokal darf nicht fehlen, wie hast Du das ganze empfunden?
Zuallererst war es eine super Erfahrung, klar habe ich schon in ein paar größeren Stadien gespielt, aber jetzt mit Rielasingen in Kiel zu spielen war einfach klasse. Auch die gemeinsame Anreise mit Übernachtung im Hotel, die Betreuung und Vorbereitung war einfach toll organisiert. In das Spiel selber sind wir super reingekommen, gleichzeitig war das aber auch ein Weckruf für die Kieler. Im Nachhinein fiel das 1:0 vielleicht ein wenig zu früh und dann hat sich die Qualität der Kieler Mannschaft durchgesetzt.