Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Interviews mit Spielern der 1. Mannschaft  - Tobias Bertsch

Ende August haben wir uns mit Tobias Bertsch unterhalten.

Wie stark schmerzt es Dich, zu Beginn dieser Saison verletzt zuschauen zu müssen?
Ich glaube, als Spieler schmerzt es immer, zuschauen zu müssen oder verletzt zu sein. Aber gerade jetzt in dieser Phase nach der langen Pause mit den vielen englischen Wochen schmerzt es doppelt, der Mannschaft nicht helfen zu können.

Was traust Du der Mannschaft in dieser Saison zu?
Schwere Frage, niemand weiss, was uns erwartet, wie stark die Aufsteiger sind und wie die anderen Mannschaften durch die Corona Krise beeinflusst wurden. Ziel ist es, in der Liga zu bleiben, auch mit dem Hintergrund, dass der komplette Angriff das Team verlassen hat. Es sind gute junge, wilde Spieler nachgekommen, aber im Angriff fehlt es noch ein wenig an Breite. Um die Liga zu halten gilt es, die gesamte Saison Gas zu geben und Spaß zu haben.
 
Du bist nun seit 2014 (7 Saisons) in Rielasingen, wenn Du zurückblickst was hat dich am meisten beeindruckt ?
Am meisten beeindruckt hat mich, wie der Verein, die Mitglieder und Verantwortlichen beim Einzug in den DFB-Pokal 2017 ehrenamtlich zusammengearbeitet haben, um dieses Event so erfolgreich zu gestalten. Ich hoffe, dass wir so ein Erlebnis in der Zukunft wieder haben können.
 
Nach dem gewonnen Finale gegen Oberachern, welche Chance siehst Du im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel?
Im DFB-Pokal ist alles möglich und im letzten Jahr hat der SSV Ulm 1846 den amtierenden DFB-Pokalsieger aus dem Wettbewerb geworfen. Es wird auf jeden Fall ein hartes Spiel, aber vielleicht kann man mit einem 1:0 einen Lucky Punch setzen oder sich im Elfmeterschießen durchsetzen. Im Pokal ist alles möglich und wir hoffen, dass es klappt.