Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Nach einem intensiven Spiel trennt man sich 0:0

1.FC Rielasingen-Arlen – Spfr Dorfmerkingen 0:0

 Erstmals mit besetzter Tribüne und erstmals mit Tim Stelzl im Rielasinger Tor für den erkrankten Dennis Klose, sahen die Zuschauer ein bis in die Nachspielzeit spannendes Oberligaspiel. Schwungvoller Auftakt der Talwiesen-Elf, ein Abschluss von Nico Kunze wurde vom Körper von Fabian Janik geblockt. Nach 10 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel und es entwickelte sich ein zweikampfintensives Spiel. Die Gäste suchten immer wieder ihren brandgefährlichen Stoßstürmer Daniel Nietzer, der seine Gefährlichkeit immer wieder aufblitzen ließ, aber immer wieder von der starken Rielasinger Defensive gestoppt werden konnte. Große Chance nach 38 Minuten für die Gastgeber, nachdem es im Strafraum der Gäste nach einem Rückpass zum Freistoß kommt. Diesen Freistoß verschenkten die Gastgeber, weil Nico Kunze den Ball unter der Mauer durchschieben wollte, die Gästemannschaft ihm aber den Gefallen nicht tat und eben nicht hochsprang. Kurz vor der Pause kam Dominik Almeida nach einem schönen Angriff zum Abschluss, doch Torhüter Christian Zech und das Aluminium verhinderten die Führung für die Heimmannschaft.

Nach dem Wechsel ging der Abnutzungskampf beider Mannschaften weiter. Faire Zweikämpfe und hohes Tempo prägten das Spiel. Torchancen waren in dieser Phase eher Mangelware. In der Schlussviertelstunde nahm die Partie wieder mächtig Fahrt auf. Beide Mannschaften wollten den Sieg. Nach 82 Minuten vergaß die Heimmannschaft Daniel Nietzer, der aus halbrechts frei zum Abschluss kam, aber am langen Pfosten vorbeischoss. Die Heimmannschaft intensivierte die Angriffsbemühungen für den „Lucky Punch“. In den letzten Minuten fehlte dann aber etwas das Spielglück. Es brannte lichterloh im Gästestrafraum. Ein Abschluss von Danny Berger wurde vor der Linie geklärt, wenig später parierte Christian Zech gegen Dominik Almeida aus spitzem Winkel, anschließen wurde es turbulent im Strafraum, doch letztlich klärten die Gäste. Für die Heimmannschaft wäre dank eines Chancenplus ein Sieg nicht unverdient gewesen, auf der anderen Seite hatte wohl Daniel Nietzer nach 82 Minute die beste Chance des Spiels und so hätte die ganze Sache auch für die Gäste laufen können. Am Ende eine Punkteteilung in einem spannenden Spiel.

40 Stelzl, 6 Bertsch, 7 Rasmus, 8 Almeida, 9 Kunze (73. 24 Tomizawa), 10 Serpa, 13 Niedermann, 21 Colic, 22 Guglielmelli (70. 16 Wehrle), 25 Berger, 33 Wellhäuser

Zuschauer: 360 (ausverkauft)   

SR: John Bender (Gomeringen), Assistenten: Kadir Yagol, Marcel Eyth