Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Harter Gegner im nächsten Heimspiel

Dorfmerkingen kommt, der kleinste Oberligastandort mit gerade einmal 1022 Einwohner. Der Teilort der Gemeinde Neresheim liegt auf der Ostalb, im Härtsfeld. Das sind anspruchsvolle 222 km an einem Mittwochnachmittag, der Spielplan in der Oberliga ist in dieser Saison gnadenlos. Feiertage als Ausweichtermine gibt es in diesem Kalenderjahr gar nicht mehr.

Die Sportfreunde sind mit ihrem erfahrenen Trainer und Ex-VfB-Profi Helmut Dietterle ganz hervorragend in diese Saison gestartet. Mit 10:1 Toren und 10 Punkten war man nach vier Spielen ganz vorne mit dabei. Erst am letzten Spieltag musste man im fünften Spiel die erste Niederlage hinnehmen. Das 0:3 in Pforzheim war allerdings bei weitem keine klare Angelegenheit, es war ein Spiel über weite Strecken auf Augenhöhe. Am Ende stufte Helmut Dieterle die Niederlage als verdient ein, weil seine Mannschaft das Fußballspielen eingestellt habe. Beim Spiel in Rielasingen wird er auf Mittelfeldspieler Maximilian Eiselt verzichten müssen, der wegen Anstifter einer Rudelbildung die Rote Karte sah.
Für Michael Schilling sind die Württemberger eine routinierte und gut eingespielte Mannschaft, die nicht umsonst einen guten Start hinlegen konnte. Die Mannschaft ist gespickt mit routinierten Spielern. Im Tor steht der 35 jährige Christian Zech, im Mittelfeld steht mit dem 35-jährige Marc Gallego, der beim FSV Frankfurt in der zweiten Liga spielen konnte und in diversen Vereinen rund 200 Regionalligaspiele auf dem Buckel hat. Und ganz vorne ist es der langjährige Torjäger Daniel Nietzer (30), der jede Menge Erfahrung mit einbringen kann.
Nach Lage der Dinge fallen mit Maximilian Bienger (im Aufbautraining) und der erkrankte Neuzugang Fabio Moreno Fell aus. Christoph Matt und Nico Kunze könnten nach ihren Muskelverletzungen wieder in den Kader zurückkehren. Michael Schilling will mit seiner Mannschaft an die beiden erfolgreichen Heimspiele anknüpfen und den ersten Teil des Heimspieldoppelpacks (am Sonntag gastiert die TSG Backnang auf der Talwiese) wiederum erfolgreich gestalten.