Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Pokalderby gegen Pfullendorf gewonnen

1.FC Rielasingen-Arlen – SC Pfullendorf 2:0 (1:0) 

In einem sehr kampfbetonten Spiel siegte die Talwiesen-Elf gegen den SC Pfullendorf, der vor allen Dingen in den ersten 30 Minuten eine starke Leistung zeigte. Schon nach wenigen Minuten hatten die Gäste die große Chance zur Führung, nachdem Dennis Klose bei seinem Fußabschlag geblockt wurde, er den folgenden Distanzschuss abwehren konnte. Der erste konstruktive Angriff der Gastgeber brachte die Führung für die Platzherren. Eine Flanke von Pascal Rasmus brachte Gian-Luca Wellhäuser mit einer Direktabnahme über die Linie. Die Antwort der Gäste wütend. Immer wieder versuchten sie die schnellen Chimampka Peter und Omar Bun Ceesay einzusetzen. Die Defensive der Gastgeber stand aber sehr kompakt und die Gäste waren in der einen oder anderen Aktion nicht zielstrebig genug. Nach rund 25 Minuten wurden die Gastgeber auch im Spiel nach vorne wieder stärker und hatten gute Aktionen. Doch es blieb zur Pause beim 1:0. Die Gastgeber starteten dann perfekt in die zweite Halbzeit. Der erste Angriff und Christoph Matt fasste sich aus rund 20 Metern ein Herz. Der Schuss landete unhaltbar im langen Kreuzeck.

Dieser Treffer zeigte bei den Gästen Wirkung. Mehr und Mehr blieben ihre Offensivaktionen zu ungenau. Ein Schuss von Alessandro Sautter parierte Dennis Klose mit einer Glanzparade. Die gefährlicheren Aktionen nun eindeutig auf seiten der Talwiesenelf. Doch Louis Spindler köpfte aus kurzer Distanz direkt auf Sebastian Willibald  und Maxmilian Bienger scheiterte mit einem raffinierten Heber am Pfosten. Die Bemühungen der Gäste aus dem Linzgau prallten auch in der Schlussphase an der starken Defensive der Gastgeber ab, die sich das Weiterkommen ins Achtelfinale mit einer kompakten Mannschaftsleistung verdiente. Das Achtelfinale ist auf den 9.9. terminiert, die Reise geht zum Verbandsligisten SV Bühlertal

1 Klose, 7 Rasmus, 8 Almeida, 9 Kunze (66. 30 Kunz), 10 Serpa (85. 17 Bienger), 13 Niedermann 16 Wehrle, 21 Colic (78. 3 Spindler), 24 Tomizawa, 27 Matt, 33 Wellhäuser (90.+2 11 Budic)

Zuschauer: 450      SR: Felix Ehing (Engen) Assistenten: Philipp Weingarten, Paul Züfle