Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft


Schutterwald die Unbekannte im Pokal

Im Achtelfinale des Verbandspokals trifft der 1.FC Rielasingen-Arlen, nach Runde 1 und 2, erneut auf einen Landesligisten. Im Gegensatz zum FC Überlingen in Runde 1 und dem Derby gegen den SC Gottmadingen-Bietingen, geht dieses mal die Reise aber über die Bezirksgrenzen hinaus. Die Reise geht in die Ortenau, dort wird man beim FV Schutterwald, aus der Landesliga Staffel 1 antreten. Der aktuelle Tabellenfünfte ist seit dem Abstieg aus der Verbandsliga 2014 ein Spitzenteam der Landesliga. Immer verpasste man den Aufstieg mehr oder weniger knapp. Gleich viermal wurden die Grün-Weißen am Ende der Saison Dritter, einmal Vierter. Zuletzt schwächelte man in der Meisterschaft auf eigenem Platz mit zwei Niederlagen, zuletzt siegte Schutterwald dank zweier Elfmeter beim FV Ottersweier mit 2:0.
Im Verbandspokal siegten die Ortenauer in Runde 1 beim Ligarivalen Germania Würmersheim mit 3:0, um dann in der zweiten Runde ein Ausrufezeichen zu setzen, in dem man den Verbandsligisten SV 08 Kuppenheim mit 4:1 nach Hause schickte. Es wird das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften sein. Schutterwald stieg aus der Verbandsliga ab, als die Hegauer 2014 aufgestiegen sind.
Die Talwiesen-Elf ist trotz einer langen Verletztenlisten zuletzt wieder im Aufwind. Zwei enorm wichtige Siege, zuletzt der 4:2-Auswärtserfolg beim Freiburger FC zeigten auf, dass Kader breit ist und jeder Spieler gebraucht wird. Aufgrund der intensiven Spiele zuletzt und auch wegen dem am Sonntag wartende Spiel gegen den FSV 08 Bissingen, ist es gut möglich, dass Trainer Michael Schilling Spielern von der Bank sein Vertrauen schenkt. Auch ist der erste Einsatz des Neuzugangs Julian Hodek möglich. 
Auf jeden Fall hat man auf der Talwiese das Ziel im Pokal zu überwintern und im Frühjahr im Viertelfinale mitzumischen.