Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Hohe Hürde im Pokal beim SV Bühlertal

 
Die Auslosung für das Viertelfinale ist schon erfolgt, doch vor einem möglichen Viertelfinale gegen den FC 08 Villingen, steht die schwere Aufgabe beim SV Bühlertal, das aktuell formstärkste Team der Verbandsliga. Überhaupt hat der SV Bühlertal in der Verbandsliga erst eine Saisonniederlage hinnehmen müssen. Am ersten Spieltag unterlag man trotz drückender Überlegenheit dem FC Teningen auf dem heimischen Mittelberg mit 1:2. Am vergangenen Wochenende siegte der SVB mit 4:3 gegen das Spitzenteam aus Lahr und konnte das Spiel trotz eines 1:3 Rückstands noch drehen. Überhaupt ist der SV Bühlertal momentan in einer starken Ausgangsposition. Erst acht Spiele hat man dort bestritten und dabei 17 Punkte eingesammelt (Platz 5), doch hat man drei Spiele weniger als der SC Pfullendorf, aber nur vier Punkte Rückstand. Da kann also noch viel mehr gehen in dieser Verbandsligasaison. Der SV Bühlertal hat einen erfahrenen Kader und hat mit den drei Keller-Brüder immer noch die dominanten Spieler auf dem Platz. Mit über 400 Einsätzen in Verbands- und Landesliga sind sie seit Jahren die tragenden Säulen auf dem Mittelberg. Dazu hat man mit Nico Westermann einen erfahrenen Standardschützen auf der Spieler/Co-Trainer-Position.
Trainer Michael Schilling, der den SV Bühlertal schon unter die Lupe genommen hat, erwartet einen Pokalfight. Er erwartet einen kampfstarken Gastgeber, der natürlich nach dem Sieg im Verfolgerduell gegen den SC Lahr mit mächtigem Rückenwind in das Spiel gehen wird. Wenig erfreulich ist der Blick auf die Verletztenliste, die sich in den letzten Tagen enorm verlängert hat. Keiner der acht Verletzten Kaderspieler wird zum Pokalspiel fit werden. Eventuell muss der vor wenigen Wochen noch prall gefüllte Kader mit dem einen oder anderen Spieler aus der zweiten Mannschaft aufgefüllt werden. Das Spiel wird für den dezimierten Kader lt. Michael Schilling zu einer großen Herausforderung. Am vergangenen Samstag bot die Mannschaft trotz der Ausfälle, bei einem ähnlich körperlich robusten Gegner, eine gute Leistung. Mut macht auch die Bilanz gegen den SV Bühlertal. In bisher sechs Aufeinandertreffen siegte die Talwiesen-Elf fünfmal und musste sich nur im ersten Aufeinandertreffen überhaupt geschlagen geben. Dabei wurden 13:3 Tore erzielt.
 
Die bisherigen Gegner des SV Bühlertal
 
Qualifikation:  SV Sinzheim (LL)  3:1  A
1. Runde: SV Ulm 1948 (LL)        8:3  A
2. Runde: SV Weil 1910 (VL)       3:1  H

Leistungsgerechtes Unentschieden - trotzdem wären 3 Punkte drin gewesen

Neckarsulmer Sport-Union – 1.FC Rielasingen-Arlen 1:1 (0:0)

Stimmen zum Spiel

Bildergalerie

Die Sorgenfalten wurden gegen Ende der Woche immer größer, weil die Verletztenliste immer mehr anwuchs. Neben den bekannten Ausfällen von Gian-Luca Wellhäuser, Daniel Wehrle und Maxmilian Bienger, mussten auch noch Pascal Rasmus und Fabio Moreno Fell passen. Während des Spiels musste auch noch Gianluca Serpa nach 39 Minuten mit Leistenbeschweren ausgewechselt werden. Dass es am Ende beim Tabellennachbarn zu einem Punkt reichte, war Angesichts des Spielverlaufs sogar etwas ärgerlich, denn in der Phase des Gegentors schien man alles im Griff zu haben.

Das Spiel begann von beiden Seiten sehr verhalten. Torchancen blieben Mangelware. Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber nach 15 Minuten, als Claudio Bellanove nach einer langen Flanke frei zum Schuss kam, sein knallharter Abschluss parierte Dennis Klose spektakulär. Die Talwiesen-Elf stand in der Abwehr gut, im Spiel nach vorne hatte man zunächst Mühe gefährliche Spielzüge zu kreieren. Doch nach 31 Minuten rettete das Aluminium für die Sport-Union, nachdem Stephan Ohnmacht mit einem Schuss aus 17 Metern nur die Latte traf.

Weiterlesen

Achtelfinale beim SV Bühlertal

Für das Pokalspiel am 28.10.2020 um 19:00 Uhr beim SV Bühlertal stehen dem 1. FC Rielasingen-Arlen 100 Karten zur Verfügung.

Alle Fans die die Mannschaft begleiten wollen werden gebeten sich vorab auf der Geschäftsstelle bei Christine Dreide zu melden, um in die entsprechende Corona-Kontaktliste aufgenommen werden zu können.

Heute wäre mehr drin gewesen für unsere ZWEITE

1.FC Rielasingen-Arlen II - Türkischer SV Singen 1:3 (1:2)

Bildergalerie

Das Spiel begann erwartungsgemäß mit klarer spielerische Dominanz der Gäste, die sich in den ersten zwanzig Minuten einige gute Torchancen erspielten, aber entweder zu ungenau zielten oder am starken Torhüter der Gastgeber, Joshua Wildenmann, scheiterten. Die Gastgeber kämoften sich gut ins Spiel hinein, hatten auch den Torjäger des TSV Marcel Simsek zumeist gut im Griff. Dennoch fiel die Führung der Talwiesen-Elf nach 25 Minuten, dann doch überraschend, das Tor war allerdings sehr gut herausgespielt. Luka Budic leitete ein Ball auf den gut startenden Mahmoud Hassan, der in den Strafraum eindrang und mit einem platzierten Abschluss in die lange Ecke zum 1:0 erfolgreich war. Das gab den Platzherren durchaus Auftrieb, dennoch blieben die Gäste feldüberlegen. hatten weiter ihre Chancen. Der Ausgleich fiel dann nicht überraschend, aber durchaus glücklich. Eine flache Hereingabe, der im Abseits stehende Marcel Simsek verfehlte, nicht aber der am langen Eck lauernde Mustafa Alemdar und es stand 1:1. Noch vor der Pause gelang dem TSV die Führung..Dabei ließen sich die Gastgeber allzu naiv auskontern. Ein Ball am gegnerischen Strafraum vertändelt, ein langer Pass auf Marcel Simsek. der mit einem guten Laufweg alleine auf Joshua Wildenmann zusteuerte und ins lange Eck zum 2:1 vollendete.

Weiterlesen

Ein Aufsteiger kommt auf die Talwiese

Mit dem FC-Astoria Walldorf II kommt ein Aufsteiger nach Rielasingen. Man darf in dieser Saison keinen unterschätzen ansonsten spürt man sehr schnell die Realität. Wir haben immer noch die Limitierung der Zuschauer auf 360 pro Spiel. Vorverkauf gibt es heute Mittwoch 14.10. von 16:00 - 18:00 Uhr und Freitag 16.10. 16:00 - 18:00 Uhr. Gleichzeitig bieten wir inzwischen einen Livestream an, zwei Kameras mit einem Kommentator sorgen für Bundesligareife Bilder auf dem heimischen Fernseher. Dies wird uns durch die Firma TBF Global Asset Management ermöglicht. Zu erreichen unter Livestream TBF-TV.

 

Zuschauersituation bei Oberligaspielen

Nachdem wir nun bei zwei Heimspielen Erfahrung sammelten und diese mit den Gesundheitsbehörden und der Polizei abgeglichen haben, wird die Zuschauerzahl auf den Stehplätzen auf 310 festgelegt. Wenn die Tribüne freigegeben ist, werden hier noch Sitzplätze dazukommen. Da es sich herausgestellt hat, dass die Anzahl derer, die gerne ein Spiel vor Ort anschauen möchten höher ist als die verfügbare Kapazität gibt es zwei Möglichkeiten sich einen Platz zu sichern.

  • ERSTENS: Sie kaufen sich eine Dauerkarte für die gesamte Saison.
  • ZWEITENS: Sie nutzen den Vorverkauf um sich eine Karte für die Spiele gegen Dorfmerkingen/Backnang zu sichern.

Für diese wird der Zutritt immer gewährleistet sein!!!!

Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle sind immer auf der Homepage ersichtlich. Sollten alle Karten vorab verkauft sein, werden wir dies über unsere Informationskanäle veröffentlichen, damit unnötige Anreisen verhindert werden können.

Bite beachten Sie, dass das Hygienekonzept bezüglich Corona für alle Trainings und Spiele auf dem Gelände des 1. FC Rielasingen-Arlen Bestand hat. Das gilt von den Bambinies bis zur 1. Mannschaft.

Hier können sie das Hygienekonzept einsehen:

Hygieneregeln für Zuschauer auf dem Sportgelände

Beim Betreten des Sportgeländes „Talwiese“ muss jeder Zuschauer die Datenerhebung nach der CORONA-VERORDNUNG SPORT ausfüllen.

Ab dem 03.09.2020 maximal 310 Personen auf den Stehplätzenpro Spiel. (Stand 03.09.2020)

Zuschauer müssen im ausgewiesenen Zuschauerbereich bleiben. Das Betreten des Spielfeldes und des Kabinentraktes durch Zuschauer ist untersagt.

Beim Betreten und Verlassen des Sportgeländes muss ein Mundschutz aufgesetzt und die Hände desinfiziert werden.

Auf dem Ganzen Gelände muss Mundschutz getragen werden (Corona Update 26.10.2020).

Die Toiletten im Kabinentrakt sind für Zuschauer gesperrt. Die Toiletten für Zuschauer befinden sich auf dem Gelände (Neue Toiletten hinter der Tribüne oder Toiletten-Wagen).

 

Diese Regeln werden von den Ordnern überwacht und deren Anweisungen ist Folge zu leisten.

Hygienekonzept 1. FC Rielasingen-Arlen

Die Gemeinde Rielasingen-Worblingen hat das Hygienekonzept des 1. FC Rielasingen-Arlen abgenommen. 

Es gilt für alle sportlichen Aktivitäten auf dem Gelände des 1. FC Rielasingen-Arlen.

  • 1
  • 2