Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Pille´s Treff Lieferdienst

Liebe Mitglieder, Fans und Gäste von Pille´s Treff

Zu allererst möchte sich das Team von Ulla und Pille bei allen recht herzlich bedanken die den Lieferservice nutzen um unsere Vereinsgaststätte über diese schwierige Zeit zu helfen.

Aufgrund der derzeitigen Lage muss rechtzeitig geplant werden, deshalb gibt es bereits jetzt auch die Weihnachtskarte.

Hier könnt Ihr die Standardkarte lesen die es immer Donnerstags - Sonntags gibt. 

Interviews mit Spielern der 1. Mannschaft  - Tobias Bertsch

Ende August haben wir uns mit Tobias Bertsch unterhalten.

Wie stark schmerzt es Dich, zu Beginn dieser Saison verletzt zuschauen zu müssen?
Ich glaube, als Spieler schmerzt es immer, zuschauen zu müssen oder verletzt zu sein. Aber gerade jetzt in dieser Phase nach der langen Pause mit den vielen englischen Wochen schmerzt es doppelt, der Mannschaft nicht helfen zu können.

Was traust Du der Mannschaft in dieser Saison zu?
Schwere Frage, niemand weiss, was uns erwartet, wie stark die Aufsteiger sind und wie die anderen Mannschaften durch die Corona Krise beeinflusst wurden. Ziel ist es, in der Liga zu bleiben, auch mit dem Hintergrund, dass der komplette Angriff das Team verlassen hat. Es sind gute junge, wilde Spieler nachgekommen, aber im Angriff fehlt es noch ein wenig an Breite. Um die Liga zu halten gilt es, die gesamte Saison Gas zu geben und Spaß zu haben.
 
Du bist nun seit 2014 (7 Saisons) in Rielasingen, wenn Du zurückblickst was hat dich am meisten beeindruckt ?
Am meisten beeindruckt hat mich, wie der Verein, die Mitglieder und Verantwortlichen beim Einzug in den DFB-Pokal 2017 ehrenamtlich zusammengearbeitet haben, um dieses Event so erfolgreich zu gestalten. Ich hoffe, dass wir so ein Erlebnis in der Zukunft wieder haben können.
 
Nach dem gewonnen Finale gegen Oberachern, welche Chance siehst Du im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel?
Im DFB-Pokal ist alles möglich und im letzten Jahr hat der SSV Ulm 1846 den amtierenden DFB-Pokalsieger aus dem Wettbewerb geworfen. Es wird auf jeden Fall ein hartes Spiel, aber vielleicht kann man mit einem 1:0 einen Lucky Punch setzen oder sich im Elfmeterschießen durchsetzen. Im Pokal ist alles möglich und wir hoffen, dass es klappt.

 

 

Nach einem 1:2 beim SV Bühlertal steht man im Viertelfinale

SV Bühlertal - 1.FC Rielasingen-Arlen 1:2 (0:1)

In der Anfangsphase gab es eine erste Torchance für den SVB durch Jonas Knobelspies, der am langen Eck frei zum Schuss kam, aber am starken Dennis Klose scheiterte (4.). Nach 7 Minuten wurde Ivo Colic im Strafraum gelegt, ein eher unüberlegtes Foul, denn es bestand keine Torgefahr. Ivo Colic verwandelte sehr sicher. In der Folge überlegtes Ballhalten in den eigenen Reihen bei der Talwiesen-Elf, mit dem Makel, dass das Passspiel im letzten Drittel vor dem Bühlertaler Tor sehr ungenau war. Nach 28 Minuten verletzte sich Ryotaro Tomizawa an der Schulter und in der Folge wurde das Spiel fahriger, allerdings konnte Bühlertal ebenfalls keine Akzente in der Offensive setzen und so blieb es beim 1:0 für die Talwiesen-Elf zur Halbzeit.

Nach der Pause Kopfballchance (48.) für John Schmidtke, doch der Kopfball kam zu zentral und war kein Problem für Niklas Cholewa im Tor der Gastgeber. Nach einer guten Stunde wurde es hektisch auf dem Mittelberg. Den Gastgebern gelang durch Jonathan Steinmann der Ausgleich, wobei die Balleroberung wohl durch ein Handspiel erfolgt ist. Fast im Gegenzug die Chance auf die erneute Führung durch Louis Spindler, der aber vom Torhüter gestoppt wurde. Wenig später wertete der Schiedsrichter einen weithin hörbaren Schlag im Strafraum gegen Nicola Giuglielmelle nicht mit einem weiteren Elfmeter.

Weiterlesen

Leistungsgerechtes Unentschieden - trotzdem wären 3 Punkte drin gewesen

Neckarsulmer Sport-Union – 1.FC Rielasingen-Arlen 1:1 (0:0)

Stimmen zum Spiel

Bildergalerie

Die Sorgenfalten wurden gegen Ende der Woche immer größer, weil die Verletztenliste immer mehr anwuchs. Neben den bekannten Ausfällen von Gian-Luca Wellhäuser, Daniel Wehrle und Maxmilian Bienger, mussten auch noch Pascal Rasmus und Fabio Moreno Fell passen. Während des Spiels musste auch noch Gianluca Serpa nach 39 Minuten mit Leistenbeschweren ausgewechselt werden. Dass es am Ende beim Tabellennachbarn zu einem Punkt reichte, war Angesichts des Spielverlaufs sogar etwas ärgerlich, denn in der Phase des Gegentors schien man alles im Griff zu haben.

Das Spiel begann von beiden Seiten sehr verhalten. Torchancen blieben Mangelware. Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber nach 15 Minuten, als Claudio Bellanove nach einer langen Flanke frei zum Schuss kam, sein knallharter Abschluss parierte Dennis Klose spektakulär. Die Talwiesen-Elf stand in der Abwehr gut, im Spiel nach vorne hatte man zunächst Mühe gefährliche Spielzüge zu kreieren. Doch nach 31 Minuten rettete das Aluminium für die Sport-Union, nachdem Stephan Ohnmacht mit einem Schuss aus 17 Metern nur die Latte traf.

Weiterlesen

Zuschauersituation bei Oberligaspielen

Nachdem wir nun bei zwei Heimspielen Erfahrung sammelten und diese mit den Gesundheitsbehörden und der Polizei abgeglichen haben, wird die Zuschauerzahl auf den Stehplätzen auf 310 festgelegt. Wenn die Tribüne freigegeben ist, werden hier noch Sitzplätze dazukommen. Da es sich herausgestellt hat, dass die Anzahl derer, die gerne ein Spiel vor Ort anschauen möchten höher ist als die verfügbare Kapazität gibt es zwei Möglichkeiten sich einen Platz zu sichern.

  • ERSTENS: Sie kaufen sich eine Dauerkarte für die gesamte Saison.
  • ZWEITENS: Sie nutzen den Vorverkauf um sich eine Karte für die Spiele gegen Dorfmerkingen/Backnang zu sichern.

Für diese wird der Zutritt immer gewährleistet sein!!!!

Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle sind immer auf der Homepage ersichtlich. Sollten alle Karten vorab verkauft sein, werden wir dies über unsere Informationskanäle veröffentlichen, damit unnötige Anreisen verhindert werden können.

Bite beachten Sie, dass das Hygienekonzept bezüglich Corona für alle Trainings und Spiele auf dem Gelände des 1. FC Rielasingen-Arlen Bestand hat. Das gilt von den Bambinies bis zur 1. Mannschaft.

Hier können sie das Hygienekonzept einsehen:

Hygieneregeln für Zuschauer auf dem Sportgelände

Beim Betreten des Sportgeländes „Talwiese“ muss jeder Zuschauer die Datenerhebung nach der CORONA-VERORDNUNG SPORT ausfüllen.

Ab dem 03.09.2020 maximal 310 Personen auf den Stehplätzenpro Spiel. (Stand 03.09.2020)

Zuschauer müssen im ausgewiesenen Zuschauerbereich bleiben. Das Betreten des Spielfeldes und des Kabinentraktes durch Zuschauer ist untersagt.

Beim Betreten und Verlassen des Sportgeländes muss ein Mundschutz aufgesetzt und die Hände desinfiziert werden.

Auf dem Ganzen Gelände muss Mundschutz getragen werden (Corona Update 26.10.2020).

Die Toiletten im Kabinentrakt sind für Zuschauer gesperrt. Die Toiletten für Zuschauer befinden sich auf dem Gelände (Neue Toiletten hinter der Tribüne oder Toiletten-Wagen).

 

Diese Regeln werden von den Ordnern überwacht und deren Anweisungen ist Folge zu leisten.

Hygienekonzept 1. FC Rielasingen-Arlen

Die Gemeinde Rielasingen-Worblingen hat das Hygienekonzept des 1. FC Rielasingen-Arlen abgenommen. 

Es gilt für alle sportlichen Aktivitäten auf dem Gelände des 1. FC Rielasingen-Arlen.

Coronavirus: Fragen zum Trainings- und Spielbetrieb

Der Südbadische Verband stellt alle informationen auf seiner Homepage --> Coronavirus: Info-Portal zur Verfügung

Der 1.FC Rielasingen-Arlen setzt das Hygienekonzepten für Vereine um.

Coronavirus: Fragen zum Spielbetrieb können über diesen Link abgerufen werden.

Das ganze ist politisch ein Vertrauensvorschuss an uns alle die den Fussball so lieben - bitte helft beim Umsetzen! 

Die Vorstandschaft des 1. FC Rielasingen-Arlen