Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Der 1. FC Rielasingen-Arlen freut sich auf den neuen Trainer der 2. Mannschaft - Benjamin Heim

„Ich freue mich unglaublich auf die Herausforderung beim 1. FC Rielasingen-Arlen und die Tatsache, ein Teil der weiteren Erfolgsgeschichte des Vereins sein zu dürfen. Die Aufgabe junge, hungrige Talente in den Aktivbereich einzugliedern und zu fördern werde ich mit voller Energie angehen“
Die zweite Herrenmannschaft des 1. FC Rielasingen-Arlen hat schon jetzt enormes Potential. Gemeinsam werden wir versuchen mit viel Spaß aber auch mit entsprechender Disziplin und der notwendigen Entschlossenheit oben anzuklopfen." 

 

In dem Sinne - Willkommen Benny und viel Spaß und Erfolg in deinem neuen Trainer-Job. 

Der bisherige Trainer der 2. Mannschaft Sascha Jauch, wird den 1. FC Rielasingen-Arlen weiterhin unterstützen - in Kürze wird dazu informiert werden.

Verdienter Sieger im Spitzenspiel

1.FC Rielasingen-Arlen – Freiburger FC  3:1 (1:0)

Bildergalerie

Das Duell Rielasingen-Arlen gegen den FFC – es war wieder eine Topbegegnung auf der Talwiese. Und wie schon beim Heimsieg über den SV Linx, gelang es den Hegauern einen Meisterschaftsfavoriten auf heimischen Grund zu schlagen. Von Anfang an waren die Gastgeber gut im Spiel, die Rückkehr von Tobias Bertsch und von Christoph Matt taten der Mannschaft offensichtlich gut und man merkte dem Team an, dass man sich nach der überschaubaren Leistung in Kehl, einiges vorgenommen hatte.

Mit schnellen Gegenstößen wollte man bei den Breisgauern Unruhe stiften, das gelang in den ersten 10 Minuten gut. Nach elf Minuten, die erste gute Abschlussaktion der Gäste, die ihren Torjäger Marco Senftleber im Strafraum in Szene setzen konnten, sein schneller Abschluss ging etwa einen Meter über das Kreuzeck. In der 15. Minute konnte der FFC im Strafraum kombinieren, der Ball kam zu Alexander Martinelli, dessen Schuss aus zwölf Metern von Arek Patyk, der im weiteren Spielverlauf zum großen Rückhalt werden sollte, glänzend pariert.

Weiterlesen

Chancen nicht genutzt und personell stark dezimiert 

Kehler FV – 1.FC Rielasingen-Arlen 3:0 (1:0)

Die personellen Sorgen nahmen weiter zu, zu den schon am Wochenende fehlenden Spielern gesellte sich noch Christoph Matt dazu. Dennoch begannen die Hegauer, gegen die zuletzt viermal siegreichen Kehler, gut. Nach drei Minuten schloss Frank Stark aus 25 Metern ab und scheiterte am glänzend reagierenden Daniel Künstle. Nach zehn Minuten schlug Frank Stark 7 Meter vor dem Tor, nach guter Vorarbeit von Pascal Rasmus, über den Ball und nur eine Minute später zielte er zu hoch. Die Gäste hatten auch in der Folge ein deutliches Übergewicht und der Ballbesitz war entsprechend deutlich. Der Kehler FV spielte extrem defensiv und vertraute auf sich bietende Konterchancen.

Weiterlesen

Der 1.FC Rielasingen-Arlen verpflichtet mit Allessandro Fiore Tapia und Habil Jonuzi zwei weitere Topspieler aus der Region

 

Der 21 jährige Allesandro Fiore Tapia versuchte im Jahr 2010 seine Karriere im Profigeschäft und wechselte zum SC Freiburg in die U17 und wagte nach 2 erfolgreichen Jahren den nächsten Schritt zum FC Schalke 04. Unter anderem absolvierte er in diesen Spielzeiten 17 Spiele in der Jugendnationalmannschaft, schoss dabei 13 Tore und nahm an der U17 Europameisterschaft teil. Nach 2 unglücklich abgelaufenen Jahren bei Schalke 04 entschied Sandro sich im Letzten Jahr diesen Weg zu beenden und kehrte in die Heimat nach Radolfzell zurück um sich beruflich neu zu orientieren. Derzeit spielt er bei seinen Brüdern Toni und Daniel / Nordstern Radolfzell und freut sich auf die kommenden Jahre beim 1.FC Rielasingen-Arlen. "Mein Ziel ist es, meinen Teil dazu beizutragen damit wir den Schritt in die Oberliga schaffen" sieht Allesandro seine Aufgabe beim 1. FC Rielasingen-Arlen. "Wir sehen in Allesandro einen weiteren gut ausgebildeten Spieler mit Potential über die nächsten Jahre in unserem Verein". sieht die sportliche Leitung des Vereins.

  Mit dem 27 jährigen Habil Jonuzi verpflichtet der Verein einen erfahrenen offensive Allrounder, der aus der Zeit beim SC Pfullendorf und dem FC Singen vielen ein Begriff ist. Habil begann seine fussballerische Laufbahn beim FC Schaffhausen und konnte in seiner Zeit in Pfullendorf einiges an Regionalligaerfahrung sammeln. Mit seiner aggressiven Spielweise und außergewöhnlichen Technik sieht der Verein in ihm ein hohes Potential den Kader auf Anhieb zu verstärken. "Ich danke dem 1.FC Rielasingen-Arlen, dass ich Teil dieses Projektes Aufstieg sein darf und werde dafür alles geben dieses Ziel zu erreichen" sagt Habil zu seinem neuen 3 Jahresvertrag. "Habil passt perfekt in unsere taktische Ausrichtung des kontrollierten Offensivfussballs und seine hohen technischen Möglichkeiten sollten uns in den nächsten Jahren weitere Kraft in der Mannschaft geben." sieht die Vereinsführung in der Verpflichtung von Habil.

Der 1.FC Rielasingen heißt beide Neuzugänge herzlich willkommen

1.FC Rielasingen-Arlen verlängert Zusammenarbeit mit Cheftrainer Jürgen Rittenauer für die nächsten Jahre

Im Herbst 2016 übernahm Rittenauer das Amt als Cheftrainer erst vorübergehend und im Frühjahr 2017 dann final als Cheftrainer. Mit dem Erreichen des 5. Platzes und dem Sieg im südbadischen Vereinspokal wurde diese Verantwortung erfolgreich gestaltet. Auch in der aktuellen Spielzeit setzte sich die positive spielerische Entwicklung fort und stellt die Grundlage für die weitere Zusammenarbeit für die nächsten Jahre. " Als ich vor ein paar Jahren vom Halleschen FC den Schritt nach Rielasingen machte, habe ich mich auf Anhieb sehr wohl im Verein gefühlt und wurde toll aufgenommen. 

Ich freue mich auf die nächsten Jahre beim Verein um den erfolgreichen Weg beim 1.FC Rielasingen-Arlen gemeinsam fortsetzen zu können. " sagt Jürgen Rittenauer. Mit dem derzeitigen 3. Platz in der höchsten Spielklasse in Südbaden und dem DFB Pokalspiel war auch die aktuelle Saison erfolgreich für alle Beteiligten. "Mit den bereits getätigten Neuverpflichtungen für die nächsten 3 Jahre sehen wir eine gute Basis den angestrebten Angriff auf die vorderen Plätze der Verbandsliga starten zu können. Wir freuen uns auf eine weiter enge Zusammenarbeit mit der Mannschaft und Trainer" betont die Vereinsführung." 
  • 1
  • 2