Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Tolle Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes

Am Montag den 21.09.2015 war es endlich soweit. Der 13 Jahre alte Kunstrasenplatz hatte ausgedient und wurde in nur 6 Wochen Bauzeit durch einen hochmodernen neuen Platz abgelöst. Gleichzeitig wurde die Flutlichtanlage erweitert um den neusten Anforderungengerecht zu wwerden. Die Anlage wurde feierlich von der Gemeinde an die 3 Nutzer, dem 1.FC Rielasingen-Arlen, TV Rielasingen und der Ten-Brink Werksrealsschule Rielasingen übergeben. In kurzen Ansprachen liessen Bürgermeister Baumert und Peter Dreide die Zeit der Planung und Entscheidungsfindung Revue passieren. Frau Wessel von der Firma Sportbau Architekt + Ingenieurtechnik Radolfzell, als verantwortliche Planerin, erläuterte noch einige Fakten zum Bau des Platzes den anwesenden Zuschauern. Anschliessend wurde mit einem Spiel der Gemeindeverwaltung gegen den Vorstand des 1.FC Rielasingen-Arlen das Ganze sportlich eröffnet. In einem sportlich fairen Spiel mit keinem Verletzten und nur einer gelb-roten Karte (jeder kann sich denken für wen) gab es nur Gewinner. Gleitet wurde das Spiel vom jungen Schiedsrichtertrio des Vereins Jonas und Julian Gumz sowie Samuel Spang. Im Anschluss traf man sich zum gemütlichen Beisammensein im Vereinsheim um über das Spiel und olle Kamellen zu diskutieren. 

Bildergalerie

Spende des 1.FC Rielasingen-Arlen an das Hegauklinikum in farbenfrohen Boden genutzt

Klinikum Singen: Wiedereinweihung der Neonatologie und Kinderintensivstation nach umfassendem Umbau und Sanierung Singen.

Eltern und Mitarbeiter sind gleichermaßen begeistert von der „neuen“ Neonatologie und Kinderintensivstation nach Ende deren Umbau und umfassender Sanierung. Und sicherlich profitieren auch die Kleinsten der Kleinen vom neuen Wohlfühlambiente. Denn nicht nur nach neuesten hygienischen Anforderungen wurde rund ein Jahr lang umgebaut und erweitert, sondern auch die Farbgebung spielte bei der Sanierung eine wichtige Rolle. So wurde die Neonatologie nach einem Farbkonzept des überregional bekannten Künstlers Harald F. Müller gestaltet, der sich Schritt für Schritt dem Thema „Frühgeborene“ genähert hatte und neben kräftigen bunten Farben auch mit sanfteren hellen Tönen arbeitete, damit sich am Ende alle Nutzer hier wohlfühlen. Müller gehörte ebenso wie der Krankenhausförderverein Singen, die Schöler AG Singen, das Fazz Medical Center und der 1. FC Rielasingen-Arlen zu den Sponsoren der „neuen“ Neonatologie, denn das „Plus“ in der Ausführung ist nur dank externer Unterstützung möglich, unterstrich Geschäftsführer Peter Fischer anlässlich der Wiedereröffnung der Neonatologie und Kinderintensivstation.

Weiterlesen

1.FC Rielasingen-Arlen und SV Worblingen kooperieren in der Jugendarbeit

Um den fußballspielenden Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihrem Hobby weiterhin mit Spaß und erfolgreich in der Gemeinde nachgehen zu können, haben sich die Verantwortlichen der beiden Verein, Peter Dreide und Martin Zinsmayer mit ihren Jugendleitern Andreas Piller und Charlotte Manko für eine Zusammenarbeit in der Jugend entschieden. Zunächst werden die A-Junioren in der Saison 2015/2016 in einer Spielgemeinschaft zusammengefasst. Ziel dieser Kooperation ist es, jedem Spieler die Möglichkeit zu geben, dem Fussballsport nachzugehen. Der Landesliga Aufstieg der A-Jugend des 1. FC Rielasingen-Arlen in der vergangenen Saison soll erfolgreich fundiert werden mit dem mittelfristigen Ziel die A-Junioren in die Verbandsliga zu bringen. Die neue zweite Mannschaft soll ebenfalls erfolgreich sein aber hier steht der Breitensport mehr im Vordergrund um jedem Jugendlichen in der Gemeinde die Möglichkeit zu geben in unseren Vereinen zu spielen. 

Weiterlesen

Erneuerung Kunstrasenplatz

Diese Woche hat es endlich begonnen.
Der Kunstrasenplatz wird in den kommenden Wochen vollständig erneuert. Der alte Teppich wurde bereits komplett entsorgt und der Unterbau gereinigt. Bis Ende August sollen die Arbeiten noch weitergehen und zum Ende der Sommerferien kann der Platz dann wieder an den Verein übergeben werden.
 
Er wird dann vollständig mit einer Barriere umrandet und für Verbandsspiele der 1. Mannschaft zugelassen sein. Ebenfalls wird es dann überdachte Auswechselbänke für die Mannschaften geben. 
  • 1
  • 2