Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Kampf um die Tabellenspitze

Nach 16 Spieltagen hat sich in der Verbandsliga die Spitzengruppe erstmal etabliert. Und wie es der Zufall will treffen die ersten vier Mannschaften aufeinander. Der FC Auggen, der seit dem Saisonstart in der Spitzengruppe mitmischt, und der erstaunliche SV 08 Kuppenheim (zuletzt 16 Punkte aus 6 Spielen) treffen als Tabellendritter und -vierter aufeinander. Doch überstrahlt wird dieser Spieltag vom absoluten Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Freiburger FC und dem Verfolger 1.FC Rielasingen-Arlen. Der beste Angriff (Rielasingen-Arlen – 52 Tore) gegen die beste Defensive (FFC – 16 Tore) oder die zweitbeste Defensive (Rielasingen-Arlen) gegen den zweitbesten Angriff (FFC). Es herrscht große Vorfreude vom Duell der beiden aktuell besten Mannschaften im südbadischen Fußballoberhaus. Satte 10 Punkte Unterschied bestand zwischen beiden Mannschaften nach sechs Spieltagen, doch der FFC ist nach dem souveränen Start mit 6 Siegen zum Start nicht mehr ganz so konstant in seinen Leistungen, während die Hegauer seit dem 6. Spieltag mit 27 Punkten aus 10 Spielen bei 37:10 Toren ihre Aufholjagd starteten und dem Freiburger FC auf zwei Punkte nahe kamen.

Der Freiburger FC, der ja bekanntlich in der letzten Saison denkbar unglücklich den Aufstieg in der Oberliga Baden-Württemberg verpasst hat, ist natürlich ein echter Prüfstein. Die Mannschaft von Rolf Eckert ist natürlich jederzeit in der Lage eine Spitzenleistung zu bringen. Die Mannschaft ist in allen Mannschaftsteilen hervorragend besetzt. Mit  Marco Senftleber (30 Jahre) und Mike Enderle  (29 Jahre), sowie mit Kevin Senftleber (27 Jahre) haben sie routinierte Anführer im Kader, die die überwiegend jungen Mitspieler führen. 

Bei den Hegauern sind bis auf die bekannten Langzeitverletzten alle Spieler fit. Bei Dennis Klose sollte es wieder gehen, bei Benny Winterhalder eher nicht. Nebensächlich aber sicher interessant auch das Duell der Torjäger Marc Senftleber und Nedzad Plavci, beide derzeit mit 16 Treffern.

Im Vorspiel siegten die Breisgauer auf der Talwiese mit 2:0, damals gab es ein wenig spektakuläres Spiel. Die Hegauer hatten damals große Probleme im Offensivspiel und blieben im einzigen Spiel in dieser Saison ohne eigenen Treffer.  Auf den Weg nach Freiburg machen sich auch eine größere Anzahl von Rielasinger Fans per Bus und PKW, die im Contempo-Stadion im Dietenbachpark ihre Mannschaft unterstützen wollen.