Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Fans mussten lange warten bis man am Ende verdient als Sieger den Platz verließ

1.FC Rielasingen-Arlen – FC Waldkirch  4:2 (2:1)

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Platzherren. In einem guten und spannenden Spiel leisteten die Gäste enormen Widerstand und hatten bis in die Schlussminuten die Chance auf einen Punktgewinn. Die Gastgeber begannen kombinationssiecher, schon nach zwei Minuten mussten die Gäste einen Abschluss von Nedzad Plavci auf der Linie retten. Aber auch die Gäste spielten mutig, ein Rielasinger Fehlpass im eigenen Strafraum, eröffnete ihnen eine gute Möglichkeit auf die Führung, doch letztlich machten sie aus dieser Möglichkeit zu wenig (6.). In der 10. Minute die frühe Führung für die Hegauer, die Gastgeber kombinierten schnell, am Ende legte Nico Kunze auf Silvio Battaglia, der nur noch einzuschieben brauchte. Die Gäste, die mit einem sogenannten „letzten Aufgebot“ angetreten waren, ließen sich nicht entmutigen. Der ewige Unruheherd Sandro Rautenberg passte zur Mitte und dort spitzelte Stephan Disch den Ball zum schnellen Ausgleich ins Tor (13.). Die Gastgeber in der Folge im Defensivverhalten nicht immer überzeugend, während die Gäste immer wieder Nadelstiche setzten konnten.

In der 29. Minute flog ein gefährlicher Freistoß von Kristian Disch aus dem Halbfeld, leicht abgefälscht am Tor vorbei. Die folgende Ecke wurde von Vincent Zengerle gefährlich verlängert, aber fand am langen Pfosten keinen Abnehmer. Aber auch die Platzherren hatten ihre Chancen, zweimal flankte Christoph Matt, zweimal Torchancen für Silvio Battaglia. Ein Kopfball ging über das Tor (33.), eine Direktabnahme landete an der Latte. Nach 37 Minuten die erneute Führung für den Tabellenzweiten. Perfekter Steilpass von Nedzad Plavci auf Nico Kunze, der mit einer tollen Ballannahme und einem platzierten Abschluss aus 16 Metern zum 2:1 erfolgreich war.

Nach dem Seitenwechsel beschäftigte Sandro Rautenberg mal wieder die Defensive des 1.FC. Sein Abschluss ging am langen Pfosten vorbei. Doch danach kamen die Gastgeber zu guten Abschlusschancen. Christoph Matt dribbelte sich durch die Gästeabwehr und legte den Ball auf Silvio Battaglia, der aus kurzer Distanz an einem starken Reflex von Gästetorhüter Lukas Lindl scheiterte (53.). Nedzad Plavci scheiterte nach 57 Minuten mit einem Freistoß am Außenpfosten. In dieser Phase kam es zum Ausgleichstreffer. Insgesamt zu passiv, ließ man die Gäste agieren, ehe Sandro Rautenberg im Strafraum gefoult wurde. Arek Patyk, der den verletzten Dennis Klose vertrat, ahnte zwar die Ecke, aber der Strafstoß vom Kristian Disch war zu platziert (58.). Die Gastgeber taten sich in der Folge schwer, die gut stehende und leidenschaftliche Defensive der Gäste zu überwinden. Dennoch nahm der Druck von Minute zu Minute zu. Nach 78 Minuten scheiterte Tobias Bertsch mit einem Kopfball an der Latte, ebenso wie Danny Berger, dessen Kopfball nach 82 Minuten zu unplatziert war. Die Gäste konnten sich in der Folge kaum noch befreien und in der 86. Minute war es dann soweit. Nach einem Fehler im Aufbauspiel landete der Ball bei Christoph Matt, der mit einem leicht abgefälschten Schuss ins lange Eck erfolgreich war. Der Widerstand der Gäste war da dann ziemlich erloschen und in der 89. Minute machte Silvio Battaglia mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze mit dem 4:2 den Sack zu.

Rielasingens Trainer Michael Schilling war insgesamt nicht restlos zufrieden, da seine Mannschaft vielfach zu unsauber gespielt habe, was aber auch am guten Gegner lag, dem er ein Kompliment aussprach. Letztlich habe seine Mannschaft aber an sich geglaubt und letztlich verdient gewonnen.

Daniel Kreisl sprach von einem ordentlichen Spiel seiner Mannschaft, seine Mannschaft habe immer wieder Konter gelauert, am Ende hoffte man, dass man sich mit dem 2:2 durchmogeln könne, doch der Druck wurde dann doch zu groß. So könne man sich für die engagierte Leistung nichts kaufen und blieb ohne Punkte

Schiedsrichter: Nico Gallus (Freiburg), Assistenten: Valentin Hodler, Jannik Ell

Zuschauer: 450

Tore: (10.) 1:0 Silvio Battaglia  (13.) 1:1 Stephan Disch  (37.) 2:1 Nico Kunze  (58.,FE) 2:2 Kristian Disch  (86.) 3:2 Christoph Matt  (89.) 3:2 Silvio Battaglia

1.FC Rielasingen-Arlen

40 Patyk, 6 Bertsch, 8 Almeida, 9 Kunze (84. 10 Rasmus), 11 Plavci, 23 Mauersberger, 25 Berger, 27 Matt, 30 Kunz (90. 21 Hoxha), 31 Körner (80. 20 Stark), 45 Battaglia (90. 44 Fiore-Tapia)

FC Waldkirch

1 Lindl, 6 Zengerle, 9 Tischer, 10 K. Disch, 11 S. Disch (73. 25 Belke), 15 Rieger, 18 Pepe, 19 Ernst, 27 Schultis, 28 Matt, 29 Rautenberg