Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Am Ende verdienter Heimsieg gegen den Offenburger FV

1.FC Rielasingen-Arlen – Offenburger FV 5:1 (2:1)

In einem guten Verbandsligaspiel siegte der 1.FC Rielasingen-Arlen am Ende deutlich, gegen eine Gast, der zumindest eine Stunde gut mithalten konnte, dann aber mehr und mehr den formstarken Gastgebern unterlegen waren. Die Gäste begannen mutig und schon in der ersten Minute segelte eine gefährliche Flanke in den Strafraum, die nur mit Mühe verteidigt werden konnte. Die Gäste strahlten in der Anfangsviertelstunde etwas mehr Torgefahr aus und nach einer Hereingabe von Fabian Herrmann spitzelte Marco Petereit den Ball vor dem aufnahmebereiten Dennis Klose über die Linie (14.). Die Gastgeber antworteten prompt, ein Abschluss von Thomas Kunz ging knapp am Tor vorbei (15.). Wenig später der Ausgleich, die Gastgeber kombinierten schnell und brachten Nedzad Plavci in Abschlussposition der den Ball in die lange Ecke zum 1:1 schob (18.). Das Spiel weiter ausgeglichen, die ballsicheren Gäste ebenfalls immer wieder mit guten Aktionen. Nach 24 Minuten scheiterte Marco Petereit mit einem Schuss aus 12 Metern halblinks mit einem Flachschuss an Dennis Klose.  

In der 30. Minute wieder ein starker Angriff der Hausherren, Christoph Matt auf Sebastian Stark, der mit seinem Abschluss Torhüter Jona Leptig schon überwunden hatte, aber ein Offenburger Abwehrspieler rettete in höchster Not zur Ecke. In der 39. Minute erkämpfte sich Sebastian Stark im Mittelfeld den Ball, passte auf Silvio Battaglia, der auf den Flügel zu Christian Mauersberger ablegte, der aus spitzem Winkel ins lange Ecke zum 2:1 schlenzte.

Sebastian Stark zum 3:1Unmittelbar nach der Halbzeitpause starker Pass von Christian Mauersberger auf Sebastian Stark, dessen Abschluss über das Tor ging. Auch die Gäste mit einer guten Abschlusschance, Samuel Geiler von halblinks am langen Eck vorbei (49.). In der 59. Minute setzte sich Nedzad Plavci über die rechte Seite durch, seine Hereingabe landete bei Sebastian Stark, der am langen Pfosten freistehend das 3:1 erzielen konnte.  Die Gastgeber hatten den Gästen nun zunehmend den Zahn gezogen. Die Gäste versuchten zwar das Spiel noch einmal spannend zu machen, aber in der Offensive fehlte ihnen nun zunehmend die Lösung. Die Gastgeber gefährlicher, ein Heber von Silvio Battaglia ging knapp am Tor vorbei (64.). Die Defensive der Gastgeber stand gut und mit dem 4:1 durch einen platzierten Flachschuss von Thomas Kunz in der 77. Minute war das Spiel endgültig entschieden. Die Gastgeber legten in der 79. Minute nach. Der Ball zirkulierte durch die Offensivreihe der Gastgeber, Nedzad Plavci am Ende der Kombinationskette vollendete zum 5:1. Der 1.FC Rielasingen-Arlen konnte damit die Distanz auf den Freiburger FC auf vier Punkte verkürzen und festigte den zweiten Tabellenplatz zum Abschluss der Vorrunde.

Thomas Kunz trifft zum 4:1

Offenburgs Trainer Florian Kneuker sah einmal mehr entscheidende individuelle Fehler. Besonders vor dem 1:2 bemängelte er den Ballverlust und so sei man in einem eigentlich guten Spiel mit 1:2 in Rückstand geraten ohne genau zu wissen warum. Letztlich unterlag man gegen eine starken Gegner verdient. Die schwierige Personalsituation werde durch die Gelb-Rote Karte nun nicht einfacher.

Rielasingens Trainer Michael Schilling sah seine Mannschaft mühselig ins Spiel starten, der Gegner hatte für ihn viel zu viel Ballbesitz. Man hatte durchaus Probleme mit dem Gegner, mit zunehmender Spieldauer habe aber eine starke Mannschaftsleistung zu einem verdienten Sieg geführt.

Schiedsrichter: Jörg Bohrer (Ehrenkirchen), Assistenten: Marvin Holdermann, Fabian Krause

Zuschauer: 730

Tore: (14.) 0:1 Marco Petereit  (18.) 1:1 Nedzad Plavci  (39.) 2:1 Christian Mauersberger (59.) 3:1 Sebastian Stark  (77.) 4:1 Thomas Kunz  (79.) 5:1 Nedzad Plavci

Bes. Vorkommnise: Gelb-Rot (84.) Samuel Geiler (Foulspiel)

1.FC Rielasingen-Arlen

1 Klose, 6 Bertsch, 8 Almeida, 11 Plavci, 20 Stark (80. 9 Kunze), 23 Mauersberger (82. 4 Dietrich), 25 Berger, 27 Matt, 30 Kunz (87. 10 Rasmus), 31 Körner, 45 Battaglia (89. 44 Fiore Tapia)

Offenburger FV

1 Leptig, 7 Anzaldi, 10 Geiler, 15 Beiser-Biegert, 18 Leist, 19 Feißt, 20 Tsolakis (76. Matthäi), 21 Herrmann, 27 Petereit, 28 Schlieter, 32 Kehl (76. 4 Leopold)