Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Zu viele Chancen liegen gelassen - Heimniederlage gegen Kehl 

1.FC Rielasingen-Arlen – Kehler FV  1:2 (0:0)

In einem hochdramatischen Spiel unterlagen die Gastgeber trotzt klarem Chancenplus. Vier Aluminiumtreffer, ein vergebener Strafstoß ein knappes Dutzend vergebener Großchancen und am Ende triumphierten die Gäste, die in den letzten 25 Minuten ihre Chancen deutlich effektiver abschlossen.

Die Gastgeber spielten eine starke erste Halbzeit, sie unterbanden die Offensivaktionen der Gäste und kombinierten richtig gut. Schon nach 12 Minuten rettete erstmals die Aluminium für die Gäste, der Kopfball von Silvio Battaglia klatschte an die Latte. Nach 13 Minuten scheiterte Nico Kunze aus halbrechter Position an Daniel Künstle, der per Fussabwehr rettete. Die Gastgeber dominant, ein Abschluss von Christian Mauersberger aus 16 Metern landete an der Unterkante der Latte (17.). Chancenwucher bei den Gastgebern, nach starkem Pass von Tobias Bertsch zögerte Thomas Kunz alleine vor Daniel Künstle, so dass ein Abwehrbein zur Ecke klären konnte. Auch Christian Mauersberger brachte aus halblinker Position den Ball nicht an Daniel Künstle vorbei (29.). Die Gastgeber kombinierten sich auch in der Folge durch die Gästedefensive, ein Doppelpass von Sven Körner mit Nedzad Plavci brachte Gefahr, doch wieder war Daniel Künstle auf dem Posten und hielt den Abschluss von Sven Körner (35.) und Nedzad Plavci scheiterte mit einem Distanzschuss am Lattenkreuz (43.). Auch nach dem Wechsel bestimmten die Hegauer den Takt, nach 54 Minuten scheiterte Christoph Matt mit einem Schuss in die lange Ecke am Pfosten, doch die unter Druck stehenden Gäste klärten nicht gut genug, der Ball kam zu Thomas Kunz und dessen Schuss flatterte aus gut 20 Metern unhaltbar unter die Latte. Nur eine Minute später scheiterte Christoph Matt an Daniel Künstle, doch im Kampf um den Abpraller wurde Nico Kunze gefoult und es gab Elfmeter für die Gastgeber. Nedzad Plavci schoss den Ball am Tor vorbei und nach 59 Minuten war Daniel Künstle auch beim Schuss aus gut 10 Metern gegen Nedzad Plavci der Sieger. In der Folge wurde das Spiel offener, die technisch guten Gäste entdeckten ihre offensiven Möglichkeiten. Ein Distanzschuss von Göser nach 63 Minuten war das erste Warnsignal. Nach 67 Minuten scheiterte Kevin Sax nach Maßflanke von David Assenmacher an der Latte und nur eine Minute bewahrte ein Reflex von Dennis Klose die Gastgeber vor dem Ausgleich. Die Gastgeber verstanden es in dieser Phase nicht sauber aus der Defensive zu spielen und die Gäste kamen durch Kemal Sert zu einer weiteren Möglichkeit, durch sein Kopfball aus kurzer Distanz ging knapp über das Tor (73.) Nach 79 Minuten waren die Gastgeber in der Vorwärtsbewegung und ein unsauberer Pass bot den Gästen die Konterchance. Dabei brachte David Assenmacher den Ball zur Mitte und dort stand Arber Paqarizi am Fünfmetereck frei und spitzelte den Ball ins kurze Eck. Die Gastgeber antworteten wütend, doch in der 84. Minute liefen sie in den nächsten Konter, Kevin Sax legte den Ball quer auf Felix Weingart, der nur einzuschieben musste. Die Gastgeber warfen nun alles nach vorne, doch es sollte nicht sein. Denis Hoxha brachte aus einem Meter den Ball nicht im leeren Tor unter (89.) und in der Nachspielzeit holte der überragende Daniel Künstle den platzierten Flachschuss von Nedzad Plavci noch aus der Ecke.

Michael Schilling sah in der ersten Halbzeit, die vielleicht beste Halbzeit seiner Mannschaft während seiner Trainertätigkeit, am Ende wollte seine Mannschaft unbedingt den Sieg und lief in den entscheidenden Konter.

Sein Kollege Heinz Braun bemühte Weihnachten, wohl weil es bei der Anfahrt durch den Schwarzwald den ersten Schnee zu sehen gab. Er dachte angesichts der Rielasinger Torchancen „ja ist  denn schon Weihnachten“. Lobte seine Mannschaft aber, dass sie immer an sich geglaubt habe und dass sie in der letzten halben Stunde richtig guten Fußball gespielt

 

SR: Robert Drews (Freiburg), Assistenten: Yannik Fuhry, Milan Drehmann

Zuschauer: 250

Tore: (54.) 1:0 Thomas Kunz   (79.) 1:1 Arber Paqarizi  (84.) 1:2 Felix Weingart

Bes. Vorkommnisse: (55.) Nedzad Plavci vergibt Foulelfmer  und schießt am Tor vorbei

 

1.FC Rielasingen-Arlen

1 Klose, 6 Bertsch, 8 Almeida, 9 Kunze (60. S. Stark), 11 Plavci, 23 Mauersberger, 25 Berger, 27 Matt, 30 Kunz (75. 10 Rasmus), 31 Körner (85. 21 Hoxha), 45 Battaglia

Kehler FV

24 Künstle, 7 Göser (75. 20 Paqarizi), 8 Madihi, 10 Sax, 11 D. Assenmacher, 16 Laifer, 17 Bounatouf (89. Traikia), 19 Y. Assenmacher, 27 Aras, 31 Weingart, 61 Sert