Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Kann Rielasingen gegen den Kehler FV nachlegen?

 
Die Siege in den beiden Derbies haben die Siegesserie für die Hegauer auf sechs Siege in Folge anwachsen und die Distanz auf Platz 1 auf vier Punkte verringern lassen. Nun möchte man im Heimspiel gegen den Kehler FV natürlich in der Spur bleiben. Doch mit dem Kehler FV kommt eine Mannschaft auf die Talwiese, die überraschenderweise nur in der zweiten Tabellenhälfte anzutreffen ist und zwar auf Platz 10. Das hatte man sich in Kehl sicher anders vorgestellt, denn man hatte die Ortenauer vor der Saison durchaus zu den Geheimfavoriten gezählt, zumal sie die Rückrunde der letzten Saison auf Platz 5 abschlossen. Dazu wurde mit Karim Matmour ein ehemaliger Bundesligaprofi als Trainer verpflichtet (u.a. SC Freiburg, Bor. M'gladbach). Doch es lief eben nicht rund an den ersten 11 Spieltagen. Die Kehler kamen schlecht in die Saison und als es dann etwas besser lief, brachte ein 2:6-Heimdebakel gegen den Freiburger FC Unruhe, als Karim Matmour die Einstellung der Spieler öffentlich kritisierte. Daraufhin ist Kevin Matmour nur noch im Marketing und als Vereinsberater tätig und sein Vorgänger wurde sein Nachfolger. Heinz Braun, als Co-Trainer in die Saison gestartet, übernahm wieder. Seine Mannschaft holte seither 2 Punkte in zwei Spielen, zeigte aber am letzten Spieltag Moral und machte aus einem 0:2 gegen den FC Auggen noch ein 2:2 in den Schlussminuten.
 
Es wartet also alles andere als ein Selbstläufer auf die Mannschaft, zumal die Mannschaft von Michael Schilling nicht frei von Sorgen ist. Sebastian Stark und Christoph Matt hatten zu Wochenbeginn noch mit muskulären Problemen zu kämpfen und sind erstmal mit einem Fragezeichen versehen. Von den Verletzten befinden sich Rene Greute und Alessandro Fiore-Tapia wieder im Lauftraining, sind aber noch keine Option für das Wochenende und mit den am Knie verletzten Gian-Luca Wellhäuser und Lars Herrmann kann auf der Talwiese erst wieder im neuen Jahr gerechnet werden. Es ist der Start in eine englische Woche, denn am 1.November steht der Pokalschlager gegen den Bahlinger SC auf dem Programm.