Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Starkes Mörsch fordert alles ab von der Talwiesenelf

1.FC Rielasingen-Arlen - 1.SV Mörsch 3:1 (3:0)
 
Es war ein dicker Brocken, den die Gastgeber aus dem Weg räumen mussten. Mit dem 1.SV Mörsch stellte sich eine Mannschaft auf der Talwiese vor, die fußballerisch eine starke Leistung zeigten und die Trainerphilosophie von Patrick Anstett ("Ich möchte, dass meine Mannschaft Fußball spielt) gut umsetzen konnte. So waren die ersten 20 Minuten ein sehr ausgeglichenes Spiel mit diversen Halbchance auf beiden Seiten. Die beste Möglichkeit für die Hegauer gab es durch einen Standard zu verzeichnen. Ein Freistoß von Nedzad Plavci wurde noch abgefälscht und von Gästetorhüter Dominik Maier zur Ecke abgewehrt. 
 
Nach 20 Minuten erhöhten die Gastgeber den Druck. Christoph Matt scheiterte nach 24 Minuten am langen Pfosten, der Ball kam zu Sven Körner, der aus 20 Metern knapp vorbei schoss.(24.). In dieser Phase deutete sich die Führung für die Gastgeber an, die nach 26 Minuten auch fiel. Thomas Kunz mit einem Schuß aus 14 Metern, den Dominik Schwarz nur abklatschen konnte und Sebastian Stark war zur Stelle und lenkte den Ball ins Tor zur Führung. Auch das 2:0 in der 32. Minute kam letztlich durch einen Abstauber zustande. Zunächst narrte Nedzad Plavci die Gästedefensive, sein Abschluss konnte Dominik Schwarz ebenfalls nur noch abklatschen und diesmal war Silvia Battaglia zur Stelle. Die Gäste waren da dann irgendwie durcheinander, Nedzad Plavci wurde bei seinem Abschluss elfmeterreif gefoult und verwandelte selbst zum 3:0 (39.). Es war die Phase die der sympathische Gästetrainer treffend analysierte ("Du spielst eigentlich ein gutes Auswärtsspiel und liegst dann auf einmal 0:3,  gehst mit einer Niederlage auf die lange Heimfahrt und trinkst ein, zwei Bier und bist traurig).
 
Die Gastgeber kamen zunächst nicht so schlecht aus der Kabine, doch die Gäste konnten sich wieder auf das Niveau der ersten 20 Minuten steigern. So kamen sie nach 58 Minuten durch Julian Schwarz zum Anschlusstreffer, nachdem der eingewechselte Jonas Mohr noch kurz zuvor knapp verpasste. Die Gäste zeigten gute Moral, die Gastgeber vergaben durch Thomas Kunz (60.) und Silvio Battaglia (72.) die endgültige Entscheidung. Nach einem Fehlpass von Dennis Klose kam Dominic Frey an der Strafraumgrenze in Ballbesitz, doch anstatt den Ball quer zu legen, entschied er sich aus spitzem Winkel auf den eigenen Abschluss und der ging dann doch weit vorbei. In der 84. Minute konnte Dominic Schwarz einen Schuss des eingewechselten Nico Kunze nur abklatschen und Nedzad Plavci traf aus kurzer Distanz nur die Latte. Bitte noch die Nachspielzeit für die Gastgeber, als der gerade eingewechselte Alessandro Fiore Tapia ohne Fremdeinwirkung  vermutlich mit einer Bänderverletzung vom Platz musste.
 
Trainer Michael Schilling war froh über den Sieg, denn er sah einen starken Gegner und gab ein Kompliment wie Patrick Anstett seine Mannschaft eingestellt hatte. Er war insgesamt nicht zufrieden mit der Leistungs seiner Mannschaft, aber natürlich nimmt er die drei Punkte gerne mit. Jetzt gilt es sich auf das schwere Pokalspiel am Mittwoch in Sinzheim vorzubereiten.
 

Zuschauer: 420

Schiedsrichter: Matthias Henning (Stiefenhofen), Philipp Zimmermann, Stefan Müller

Tore: (26.) 1:0 Sebastian Stark  (32.) 2:0 Silvio Battaglia  (39., FE) 3:0 Nedzad Plavci  (58.) 3:1 Julian Schwarz

1.FC Rielasingen-Arlen

1 Klose, 6 Bertsch, 8 Almeida, 11 Plavci, 17 Winterhalder, 20 Stark (68. 9 Kunze), 22 Leschinski (81. 10 Rasmus), 27 Matt, 30 Kunz (86. 4 Dietrich), 31 Körner, 45 Battaglia (90. 44 Fiore Tapia)

1.SV Mörsch

32 Maier, 5 Schwarz, 11 Sowe (60. 18 Kerling), 16 Würz (60. 28 Derr, 78. Pflugelder), 19 Forcher (46. 7 Mohr), 26 Lehel, 27 Schrempp, 30 Preine, 39 Schmitt, 50 Beckmann, 53 Frey