Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Zum ersten Mal besiegte man den FV Lörrach-Brombach

FV Lörrach-Brombach – 1.FC Rielasingen-Arlen   0:3 (0:2)

Stürmischer Start im Grütt-Sportpark. Die Gastgeber machten in der Anfangsphase mit Windunterstützung mächtig Druck. Doch der erste konstruktive Gegenzug brachte die Führung für die Gäste. Neuzugang Thomas Kunz mit einem Steilpass auf Nedzad Plavci, der alleine vor Dominik Lüchinger die Führung erzielte (5.).  Die Gastgeber blieben in der Folge zwar druckvoll, doch im letzten Viertel des Spielfeldes blieben sie dann doch eher harmlos und bissen sich mehr und mehr an der gut stehenden Rielasinger Defensive die Zähne aus. Die Gäste waren deutlich effizienter. In der 32. Minute eine sehenswerte Kombination, am Ende bediente Nedzad Plavci den gut einlaufenden Sebastian Stark, der den Ball aus 11 Metern unter die Latte zum 0:2 zimmerte. Der FV Lörrach-Brombach kam nach 40 Minuten durch Buba Ceesay zur bis dahin besten Möglichkeit. Nach einer geschickten Drehung schoss er den Ball aus 7 Metern, dann aber doch deutlich über das Tor. Sebastian Stark hatte, nach schönem Zuspiel von Nedzad Plavci, dann die Chance auf das 3:0, doch Dominik Lüchinger war auf dem Posten.

Der FV Lörrach-Brombach war dann zum Seitenwechsel wieder früh auf dem Platz, doch der Entschlossenheit das Spiel zu drehen, wurde durch die Zweikampfstärke der Hegauer gut begegnet. Und sie sorgten dann auch früh für die Vorentscheidung. Die Gastgeber brachten den Ball nicht geklärt und Nedzad Plavci netzte in aller Ruhe und Übersicht zum 0:3 ein. In der Folge waren die Gäste äußerst souverän, ließen Ball gut laufen und ließen den sonst so heimstarken Gastgebern wenig Gelegenheiten zu Torchancen zu kommen. Im Gegenteil, gefährlich waren fast ausschließlich die Hegauer. Die beste Gelegenheit vergab nach 76 Minuten Nedzad Plavci, der im eins gegen eins am stark reagierenden Dominik Lüchinger scheiterte. In der 87. Minute musste dann Dennis Klose erstmals rettend eingreifen, als die beste Chance der Gastgeber, durch den eingewechselten Kevin Keller vereitelte.

Michael Schilling war entsprechend zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft: „In den ersten 15 Minuten war es das erwartet schwere Auswärtsspiel, da spielten es die Gastgeber richtig gut. Durch taktische Umstellungen konnten wir die Gefährlichkeit der Gastgeber eindämmen. Mitentscheidend war auch die sehr gute Chancenverwertung, die zur 2:0-Führung beitrug. In der Folge war es dann ein souverän herausgespielter Auswärtssieg.“

SR: Nico Gallus (Freiburg)   SR-Assistenten: Hodler, Ell

Zuschauer: 250

Tore: (5.) 0:1  Nedzad Plavci   (32.) 0:2 Sebastian Stark  (53.) 0:3 Nedzad Plavci

 

FV Lörrach-Brombach

1 Lüchinger, 2 Kopp (62. 9 Semenschuk), 4 Squillace (80. 13 Keller), 6 Nickel, 7 Lisman (62. 26 Höcketstaller), 8 Colley, 11 Briegel, 14 Cessay, 15 Bosek, 16 Meier, 17 Disanto (80. 5 Leisinger)

1.FC Rielasingen-Arlen

1 Klose, 6 Bertsch, 8 Almeida, 11 Plavci, 17 Winterhalder, 20 Stark (76. 9 Kunze), 22 Leschinski (69. 21 Hoxha), 27 Matt, 30 Kunz (87. 4 Dietrich), 31 Körner, 45 Battaglia (83. 44 Fiore Tapia)