Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Schweres Auswärtsspiel in Lörrach steht an

300 Minuten spielten die beiden Mannschaften in der letzten Saison, die Bilanz 1:2 Tore in Meisterschaft und Pokal aus Sicht der Hegauer. Das zeigt, dass man bisher seine Schwierigkeiten mit dem letztjährigen Aufsteiger hatte. Auch in dieser Saison rechnet man im Hegau mit einer schweren Auswärtsaufgabe (Sonntag 15:30). Zuletzt war die Offensivpower allerdings recht gut in Fahrt, 13 Tore in den letzten drei Spielen, dabei sieben Punkte, das lässt hoffen, dass die Mannschaft in die Spur kommt.
Die erste Trainingswoche unter Michael Schillung und Claudio Lettieri zeigt eine engagierte Mannschaft. Mit den beiden Neuzugängen Christian Mauersberger vom FSV Zwickau und Tobias Kunz vom SSV Reutlingen wurde die Mannschaft weiter verstärkt, so dass ein gesunder Konkurrenzkampf herrscht. Der geplante erste Einsatz von Christian Mauersberger gegen den SV Endingen, wurde kurz vor Anpfiff durch muskuläre Probleme gestoppt. Tobias Kunz ist erstmals in Lörrach-Brombach spielberechtigt. Auch ansonsten ist der Kader trotz der Ausfälle von Gian-Luca Wellhäuser und Lars Herrmann (beide Knieprobleme) gut aufgestellt. Tobias Bertsch hat seine Knieprobleme überwunden und kehrte wieder ins Training zurück. Sorgen bereiten noch Rene Greuter und Christoph Matt, die beide verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten.
 
Beim FV Lörrach-Brombach ging zum Ende der letzten Saison eine Ära zu Ende. Der langjährige Trainer Ralf Moser beendete seine erfolgreiche Tätigkeit und sein Nachfolger ist die Auggener Trainerlegende Enzo Minardi. Der Auftakt in die Saison war stark, 6 Punkte nach zwei Spielen. Doch ganz konnte der FV Lörrach-Brombach dieses Niveau nicht halten, wobei man die drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen gegen die aktuellen Top-Drei der Verbandsliga einstecken musste. Allerdings musste man in dieser Zeit auch das bittere Pokal-Aus gegen den Landesligisten Elzach-Yach hinnehmen, was ohne Zweifel die bisherige Saisonbilanz eintrübte.