Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Toller Einstand von Trainer Michael Schilling

1.FC Rielasingen-Arlen – SV Endingen  6:2 (3:0)

Gelungener Einstand für den neuen Trainer Michael Schilling und seinen Co-Trainer Claudio Lettieri vor großer Zuschauerkulissse. Mit einem Blitzstart gelang es den Gastgebern schon früh die Weichen Richtung erstem Heimsieg in der neuen Saison zu stellen. Nach sieben Minuten wurde Sebastian Stark mit einer Flanke im Gästestrafraum bedient, sein Abschlussversuch wurde vom mitgelaufenen Silvio Battaglia per Kopf aus kurzer Distanz vollendet (7.). Kaum war die Uhr eine Zeigerumdrehung weiter, verarbeitete Silvio Battaglia einen langen Ball von Benny Winterhalder perfekt, mit einem platzierten Flachschuss aus 18 Metern war er auch beim 2:0 erfolgreich. Die Gäste hatten eine Minute später eine große Chance zum Anschlusstreffer, doch der Kopfball von Johannes Göhring landete am Pfosten.  Die Gastgeber ließen aber den Kaiserstühlern in der Folge wenig Luft und pressten sie immer wieder in die Defensive. In der 16. Minute wurde Denis Hoxha im Strafraum umgesäbelt und den fälligen Strafstoß verwandelte Nedzad Plavci souverän.

Die Gastgeber hatten alles im Griff, kamen nach einer guten halben Stunde zu den nächsten Chancen, doch ein Distanzschuss von Rene Greuter ging rund einen Meter am Tor vorbei (31.), eine Direktabnahme von Nedzad Plavci nach Maßflanke von Christoph Matt knapp über das Tor (33.). Die Gäste kamen nach 35 Minuten zur nächsten Großchance, doch Johannes Göring schob den Ball nach einer flachen Hereingabe am langen Eck vorbei. Auch der Abschluss von Mohammed Oueslati war zu schwach und stellte Dennis Klose vor kein Problem. In der 45. Minute scheiterte Nedzad Plavci mit einem gut getretenen Freistoß an Joshua Schilz

ach dem Seitenwechsel setzen die Gastgeber wieder die Akzente, auch wenn Endingens Trainer Benjamin Pfahler in der Pause gleich dreifach wechselte. Sebastian Stark scheiterte aus 11 Metern am Außenpfosten (46.). In der 48. Minute wurden die Kaiserstühler nach einem eigenen Eckball ausgekontert. Nedzad Plavci trieb den Ball durchs Mittelfeld, legte auf Silvio Battaglia und dessen Hereingabe landete bei Rene Greuter, der mit einem herrlichen Schlenzer aus 20 Metern zum 4:0 erfolgreich war. Die Gastgeber setzten weiter nach und nach 56 Minuten hieß es 5:0. Silvio Battaglia war mit einer genauen Hereingabe auf Christoph Matt, der sich den Ball zurecht legen konnte und aus acht Metern platziert abschloss. In der Folge sahen die Zuschauer ein verteiltes Spiel, ohne weitere Höhepunkte. Die Gastgeber mussten nach einer Verletzung von Christoph Matt nach 78 Minuten mit zehn Mann weiterspielen, da das Wechselkontigent erschöpft war. Die Gäste nutzten die Überzahl für Ergebniskosmetik. Zunächst dribbelte sich Jonas Pies durch die Rielasinger Abwehr und schloss mit einem herrlichen Abschluss zum 5:1 ab und keine Minute später erzielte Johannes Göring nach einem Steilpass das 5:2 (86.). Die Gastgeber kamen ihrerseits noch zu Torchancen. Ein Schlenzer von Nedzad Plavci wurde von Joshua Schilz zur Ecke pariert (88.). In der 89. Minute war Joshua Schilz dann aber chancenlos, als Pascal Rasmus einen Distanzschuss von Nedzad Plavci unhaltbar zum 6:2-Endstand abfälschte.

Michael Schilling war nach gerade einer Trainingseinheit sehr zufrieden mit seiner Mannschaft. Er bedankte sich zunächst für die Unterstützung durch Benjamin Heim und Oliver Hennemann. Seine Mannschaft habe seine Vorstellung schon sehr gut umgesetzt.

Benjamin Pfahler war sichtlich enttäuscht über die hohe Niederlage. Erneut habe man durch zu viele individuelle Fehler Geschenke verteilt. Er lobte die Gastgeber allerdings auch für deren aggressive Spielweise. Insgesamt werde er die nächsten Wochen in Ruhe weiterarbeiten und zeigte sich von der Einstellung seiner Mannschaft nicht enttäuscht, die auch nach dem hohen Rückstand versucht habe, das Ergebnis besser zu gestalten.

Zuschauer 400

Schiedsrichter: Najib Nasser (Friesenheim), Nico Prehn, Jannik Ell

Tore: (7., 8.) 1:0, 2:0 Silvio Battaglia (16., FE) 3:0 Nedzad Plavci  (48.) 4:0 Rene Greuter  (56.) 5:0 Christoph Matt  (85.) 5:1 Jonas Pies  (86.) 5:2 Johannes Göring  (89.) 6:2 Pascal Rasmus

1.FC Rielasingen-Arlen

1 Klose, 7 Greuter (73. 25 Berger), 8 Almeida, 11 Plavci, 17 Winterhalder, 20 Stark, 21 Hoxha (57. 9 Kunze), 22 Leschinski (43. 10 Rasmus), 27 Matt, 31 Körner, 45 Battaglia (60. 44 Fiore Tapia)

SV Endingen

1 Schilz, 10 Malenica, 13 Kübler, 14 Metzinger (59. 9 Risch), 18 Göring, 19 Einecker (46. 7 Holderer), 21 Junker, 23 Osmanovic (46. 22 Spoth), 28 Pies, 31 Weik, 36 Oueslati (46. 8 Hüglin)