Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Souveräner Auswärtssieg beim Aufsteiger Rot-Weiss Stegen

SV Rot-Weiß Stegen – 1.FC Rielasingen-Arlen 0:5 (0:2)

Mit einem souveränen Auswärtssieg beim Aufsteiger Rot-Weiss Stegen konnten die Hegauer mit dem zweiten Auswärtssieg den Absturz in den hinteren Tabellenbereich vermeiden. Die erste Chance gehörte den Gastgebern, als Marcel Kürner einen zu kurzen Rückpass von Dominik Almeida erlief, seinen Schlenzer aus halblinker Position aber dann um rund zwei Meter am Dreieck vorbeisetzte. Danach übernehmen die Gäste mehr und mehr die Spielkontrolle und waren griffiger in den Zweikämpfen und spielerisch überlegen. Die beste Chance nach einer Reihe von guten Abschlüssen, bot sich Sebastian Stark, dessen guter Flachschuss von Rafael Rammo im Tor der Breisgauer zur Ecke geklärt wurde.

Nach 20 Minuten die verdiente Führung, als Tobias Bertsch  Torben Strutthoff unter Druck setzte und von dessen Stockfehler profitierte der mitgelaufene Silvia Battaglia der aus 11 Metern eiskalt abschloss. Auch in der Folge klare Überlegenheit des 1.FC Rielasingen-Arlen und diese Überlegenheit wurde durch das 2:0 von Silvio Battaglia unterstrichen, der nach einem Steilpass von Nedzad Plavci alleine vor Rafael Rammo überlegt abschloss (35.). Die Gäste hatten alles im Griff und konnten auch einen zurückgenommenen Elfmeterpfiff von Luka Gille (auf Intervention des Assistenten) verschmerzen.

Auch nach dem Wechsel blieben die Gäste dominant. Nach einer Ecke von Nedzad Plavci und einem unsicheren Rafael Rammo, landete der Ball bei Silvio Battaglia der mit einem abgefälschten Abschluss unter die Latte mit seinem dritten Tor den Hattrick perfekt machte. Die Gastgeber gaben nicht auf und nach einer guten Stunde brannte es gleich dreimal lichterloh in der Gästedefensive. Zweimal scheiterte Martin Fischer freistehend  und auch Maximilian Rohrer scheiterte nach 68.Minuten am gut reagierenden Dennis Klose. In der Folge gab es wieder mehr Entlastung , zweimal scheiterte Rene Greuter mit Distanzschüssen  knapp, allerdings ließ man nun auch zu viele Chancen der Breisgauer zu. Dennoch schraubten die Gäste am Ende das Endergebnis auf 5:0 hoch. Zunächst brachte ein Querpass von Nedzad Plavci auf Alessandro Fiore Tapia das 4:0 (82.) und in der 90. Minute traf Nedzad Plavci nach drei Vorlagen auch noch selbst als er nach schönem Pass von Nico Kunze den Ball aus 9 Metern  ins lange Eck schob.

Interimstrainer Benjamin Heim zeigte sich nach dem Spiel zufrieden. Insgesamt war es nach einer turbulenten Woche eine gute Leistung weil vieles, aber bei weitem nicht alles, gut geklappt habe. Es habe einiges gut geklappt, aber selbstverständlich gebe es Verbesserungspotential.

 

Zuschauer:  200

SR:  Luca Gille (Kuppenheim)

Tore: (20., 35.,56.) 0:1, 0:2, 0:3 Silvio Battaglia  (82.) 0:4 Alessandro Fiore Tapia  (90.) 0:5 Nedzad Plavci

FSV Rot-Weiß Stegen

1 Rammo  2 Schwendemann (43. 2 Schwendemann)  3 Scholpp, 4 Beck, 5 Struthoff, 6 Wiese (46. 17 Buhl), 8 Marco Kümer 9 Fischer, 13 Rohrer, 18 Marcel Kürner, 23 Knobelspies

1.FC Rielasingen-Arlen

1 Klose, 6 Bertsch, 7 Greuter, 8 Almeida, 11 Plavci, 20 Stark (68. 9 Kunze), 21 Hosha (82. 18 Herrmann), 25 Berger, 27 Matt, 31 Körner, 45 Battaglia (73. 44 Fiore Tapia)