Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

A-Junioren U19

h.v.l. Betreuer Mehmet Akdinez, Trainer Reinhard Graf, Pascal Gebhardt, Philipp Meurer, David Heisrath, Marius Wolf, Patrick Hohaus, Nevin Will, Jannik Turkovic, Paul Steiner , Co. Trainer Andreas Meier, 
v.l.r. Maximilian Musil, Tim Geissendörfer,  Philipp Braun, Asmir Mehmeti, Leon Güntert, Fabio Colaninno, Lars Herrmann, Marvin Ettwein, Luca Valentino
Es fehlt Yaniz Auer, Noel Stärk-Blatter, David Koch

Sponsoren Jugend

1.FC Rielasingen-Arlen - SG Reichenau 4:0 (4:0)

(1.) 1:0 Eigentor Maxime Lesenne, (4.) 2:0 Ahmet Balsüzen, (12.;23.) 3:0; 4:0 Timo Sigmund

SR: Lothar Auer

Mit einem fulminanten Start wurde der stark ersatzgeschwächte Gegner aus Reichenau in den ersten Minuten beinahe überrannt. Durch konsequentes Offensiv-Pressing und schnellem Umschaltspiel nach Balleroberung setzte man den Gegner stark unter Druck. Bereits Nach 4. Minuten ging man schon mit 2:0 in Führung. Aber die Jungs wollten noch mehr, so waren die Tore 3 und 4 in den Spielminuten 12. und 23. durch Timo Sigmund der schnelle Ertrag aus der drückenden Überlegenheit gegen überforderte Reichenauer. Nach dem 4:0 wurde das Tempo etwas reduziert und die Zielstrebigkeit das nächste Tor zu machen verflog etwas. Trotz einiger guter Chancen blieb es beim 4:0 zur Pause.

Nach der Pause das selbe Spiel wie gegen Ende der Ersten Halbzeit, Torchancen waren da, oftmals fehlte jedoch der letzte Entscheidende Pass oder der richtige Abschluss um weitere Tore zu erzielen. Mitte der 2. Halbzeit kamen die Jungs von der Reichenau auch durch einige Unglückliche Zweikampfbewertungen des Schiedsrichters besser ins Spiel und kamen zu Tormöglichkeiten, welche Jimmy Amann bestens vereitelte. Im Endeffekt war aber auch die SG Reichenau nicht Zwingend genug den Anschlusstreffer zu erzielen,weshalb es beim klaren 4:0 blieb. Ein Ergebnis das aufgrund der starken ersten Halbzeit schwer in Ordnung geht und sogar hätte noch höher ausfallen können. Am 12. April geht es dann zum Punktgleichen Tabellen Zweiten Hegauer FV.