Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

A-Junioren U19

h.v.l. Betreuer Mehmet Akdinez, Trainer Reinhard Graf, Pascal Gebhardt, Philipp Meurer, David Heisrath, Marius Wolf, Patrick Hohaus, Nevin Will, Jannik Turkovic, Paul Steiner , Co. Trainer Andreas Meier, 
v.l.r. Maximilian Musil, Tim Geissendörfer,  Philipp Braun, Asmir Mehmeti, Leon Güntert, Fabio Colaninno, Lars Herrmann, Marvin Ettwein, Luca Valentino
Es fehlt Yaniz Auer, Noel Stärk-Blatter, David Koch

Sponsoren Jugend

1. FC Rielasingen-Arlen - SG Heiligenberg 3:1 (1:0)

(8.) 1:0 Torin Georgis, (49.) 2:0 Riccardo Albanese, (58.) 3:0 Torin Georgis, (63.) 1:3 Hermes Kanoun

SR: Harald Kruppe

Mit einem viel breiter Aufgestellten Kader stand das wichtige Spiel gegen die SG Heiligenberg an. Im Hinspiel tat man sich schwer und konnte schlussendlich nur einen Punkt erkämpfen. Mit einem Sieg heute hatte man aufgrund des Patzers des Tabellenführers Hegauer FV beim Tabellenlletzten FC Singen die Chance erstmals auf Platz 1 vorzurücken. Mit diesem Ziel vor Augen spielte unsere U 19 von Beginn an oben auf und dominierte Ball und Gegner, welches bereits in der 8. Minute mit der 1:0 Führung auszahlte. Auch in der Folge war man die bessere Mannschaft, jedoch hatten auch die Gegner aus Heiligenberg einige gefährliche Aktionen die aber oftmals im Letzten Moment verhindert werden konnten. So ging man mit der knappen 1:0 Führung in die Kabine.

In der Zweiten Halbzeit machte man da weiter wo  man in der Ersten Halbzeit aufgehört hat. Bereits 4 Minuten nach Wiederbeginn erzielte Riccardo Albanese nach einem sehr guten Spielzug das 2:0. Durch das 3:0 in Minute 58. wiederum durch Torin Georgis konnte man an eine Art Entscheidung denken. Aufgrund einiger Unaufmerksamkeiten und dem resultierenden 3:1 Anschlusstreffer nahm das Spiel noch einmal an Fahrt auf. Einige tolle Paraden von Torhüter Jim Amann und starkem Siegeswillen verhinderten aber den gefährlichen Treffer zum 3:2. Aufgrund einer geschlossenen laufstarken und kämpferischen Mannschaftsleistung bezwang man Heiligenberg am Ende hochverdient mit 3:1 und setzt sich an die Tabellenspitze. Nächste Woche in Markdorf gilt es diese zu Verteidigen.