Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

A-Junioren U19

h.v.l. Betreuer Mehmet Akdinez, Trainer Reinhard Graf, Pascal Gebhardt, Philipp Meurer, David Heisrath, Marius Wolf, Patrick Hohaus, Nevin Will, Jannik Turkovic, Paul Steiner , Co. Trainer Andreas Meier, 
v.l.r. Maximilian Musil, Tim Geissendörfer,  Philipp Braun, Asmir Mehmeti, Leon Güntert, Fabio Colaninno, Lars Herrmann, Marvin Ettwein, Luca Valentino
Es fehlt Yaniz Auer, Noel Stärk-Blatter, David Koch

Sponsoren Jugend

SG Immenstaad : 1.FC Rielasingen-Arlen 2:3 (1:1)
(5.) 0:1 Moreno Baratta, (30.) Mathias Günther Strafstoß, (61.) 1:2 Timo Sigmund, (85.) 1:3 Riccardo Albanese, (90.) 2:3 Emirhan Demir

 

SR: Ertan Bektas

 

Das Nachholspiel in Immenstaad stand an. Mit einem stark ersatzgeschwächten Kader ging es zum Angstgegner nach Immenstaad, dem man letztes Jahr sowohl Zu Hause als auch im Pokal unterlag. Lediglich 11 Mann waren im Aufgebot. Die ersten Minuten dominierte man und ging auch nach 5. Minuten schnell mit 1:0 in Führung. Moreno Baratta war es , der sich stark durchsetzte und gut Abschloss. In der Folge hatte unsere U19 Schwierigkeiten den Rhytmus zu finden. Hohe Fehlpassquote und tewilweise falsche Laufwege auf beiden Seiten waren wohl auch der frühen Ansetzung des Nachholspiels nach nur einem Testspiel geschuldet. In der 30 Minute musste Torwart Jim Amman nach einem Fehlpass im Aufbauspiel volles Risiko gehen und verursachte einen Strafstoß. Mathias Günther verwandelte eiskalt zum 1:1 für die SG Immenstaad. Das war dann auch der Pausenstand.

Auch nach der Pause kaum Veränderung im Spiel. Es häuften sich die Fouls auf Immenstaadter Seite, besonders Timo Sigmund bekam dies einige Male zu spüren. Leider wurden die vielen Fouls oftmals gar nicht oder nicht korrekt geahndet. In der 61. Minute erzielte Timo Sigmund durch den ersten richtig guten Spielzug der Zweiten Halbzeit das 2:1 für den Favoriten. Nun hatte man das Spiel etwas besser im Griff, spielte geduldiger,konzentrierter und Zielstrebiger. In Minute 85. sorgte dann Riccardo Albanese für die Entscheidung. Der 2:3 Anschlusstreffer in der 90. Minute war nur noch unter Ergebniskosmetik zu notieren. Alles in allem wichtige 3 Punkte beim ersten Saisonspiel im Kalenderjahr 2015. Nächste Woche gegen Denkingen muss man sich jedoch steigern um das Ziel Aufstieg aufrecht zu erhalten.