Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

A-Junioren U19

 

Tore: (8.) 0:1 Hegauer FV, (61.) 1:1 Ahmet Balsüzen, (71.) 2:1 Timo Sigmund, (76.) 3:1 Marcel Nobs, (84.) 4:1 Moreno Baratta

Im Spitzenspiel der Bezirksliga Bodensee spielte der 1. Plazierte  Hegauer FV  gegen den 4. Plazierten 1.FC Rielasingen-Arlen. Das Spiel bei schönstem Fußballwetter war ein sogenanntes 6 Punkte Spiel und somit versuchten beide Mannschaften von Beginn an das Spiel an sich zu reißen. Dies gelang dem Gast aus Engen in der ersten Halbzeit deutlich besser und schon nach 8 Minuten erzielte Timo Maier das 1:0 für den Tabellenführer. Auch in der Folge brachten unsere Jungs das Spiel nicht unter Kontrolle. Es fehlte die Laufbereitschaft, und durch schlechtes Umschaltspiel entstanden immer wieder Räume die der Hegauer FV zu gefählrichen kontern nutzte. Dank einiger guten Paraden des wie immer starken Rielasinger Schlussmannes Jim Amann ging man mit dem aus Gastgeber Sicht glücklichen 0:1 in die Pause.

Nach der Halbzeit verkehrte Welt auf dem Platz. Die Kabinenansprache von Trainer Mario Lenhart zeigte Wirkung und plötzlich waren es die Hausherren die das Spiel kontrollierten. Einzig die Tore fehlten, wobei der Hegauer FV durch seine schnellen Stürmer bei Kontern weiterhin gefährlich blieb. In der 61. Minute erlöste Ahmet Balsüzen dann die Rielasinger als er den zwischenzeitlich verdienten 1:1 Ausgleich erzielte. 10 Minuten später war es Timo Sigmund der nach Eckball von Marcel Nobs per Volley zur 2:1 Führung  vollendete. Nun war es ein Spiel auf ein Tor und der Gast aus Engen hatte kaum noch etwas entgegen zu setzen. Die 2 weiteren Tore von Marcel Nobs und Moreno Baratta zum Verdienten 4:1 Endstand waren die logische konsequenz. Alles in allem ein aufgrund einer sehr starken 2. Halbzeit verdienter Sieg, welcher vielleicht 1 oder 2 Tore zu hoch ausfällt. Durch den Sieg ist man nun nur 1 Punkt hinter dem Hegauer FV Tabellen Zweiter.