Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Zuhause ist es am Schönsten - Heimspiel gewonnen 

 

1.FC Rielasingen-Arlen – FC Bad Dürrheim 3:0 (1:0)

Tore: (8.,46.) 1:0, 2:0 Alen Lekavski  (67.) 3:0 Pascal Rasmus

 Mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Heimsieg setzte unsere Mannschaft die Serie von guten Heimspielen fort. Von Anfang an übernahmen die Platzherren gegen die ängstlichen Gäste das Kommando. 

Nach sechs Minuten die erste Torchance durch Alen Lekavski, der alleine vor Jonas Kapp auftauchte, aber am Torhüter scheiterte. Rene Greuter lupfte den Abpraller Richtung Tor, aber der Ball wurde von der Dürrheimer Abwehr noch geklärt. Nach acht Minuten Freistoss, den Dominik Almeida perfekt auf den Kopf von Alen Lekavski zirkelte, der den Ball in den Torwinkel zur frühen Führung verlängerte.

Die Gastgeber spielten überlegen, gewannen die meisten Zweikämpfe, hatten aber zuweilen bei ihrem Passspiel etwas viel Ungenauigkeiten. Nach 20 Minuten landete ein gefährlicher Kopfball von Tobias Bertsch auf dem Tornetz. Knapp wurde es für die Gäste auch nach 32 Minuten als Alen Lekavski, eine Hereingabe von Pascal Rasmus an den Pfosten verlängerte. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Aktion vor dem Tor von Arek Patyk.

Die zweite Halbzeit begann furios, schon nach 22 Sekunden war der Ball im Gästetor. Gian-Luca Wellhäuser in den Lauf von Alen Lekavski, der mit dem Doppelpack auf 2:0 erhöhte.

Die erste Gästechance nach 56 Minuten. Nach einem Luftloch von Pascal Rasmus kam Yakup Sevimli zum Abschluss, doch am Ende schlug Dominik Almeida den Ball einen guten Meter vor der Torlinie aus der Gefahrenzone.

Die Gastgeber blieben aber am Drücker, nach einer Flanke von Pascal Rasmus und einer Kopfballvorlage von Kevin Kling, köpfte Christoph Matt knapp am Tor vorbei. Die Gäste aber nun doch deutlich offensiver, ein Solo von Nico Tadic endete am gut reagierenden Arek Patyk. Bei den Gästen standen die offensiven Abdullah Cil und Ali Sari zur Einwechslung bereit, da fiel die Entscheidung für die Platzherren. Nach einer Eckenserie, köpfte Benny Winterhalder aufs Tor, Jonas Kapp mit einem guten Reflex, aber Pascal Rasmus war zur Stelle und staubte zum 3:0 ab.

Danach hatten die Gäste ihre beste Phase. Abdullah Cil und Sime Fantov prüften Arek Patyk mit Distanzschüssen und Stime Fantov scheiterte noch am Außenpfosten (77.).

Danach waren die Gastgeber wieder präsent. Alen Lekavski fliegt knapp an einer Hereingabe von Phillip Dietrich vorbei (79.) und der eingewechselte Christian Heller scheiterte per Kopf am stark reagierenden Jonas Kapp (90.).

 

Gästetrainer Reiner Scheuer beklagte die leichten Gegentreffer und die schwache Zweikampfführung seiner Mannschaft. So habe man im Abstiegskampf keine Chance. Immerhin habe seine Mannschaft zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. Doch werde man wohl 9 Punkte aus den letzten drei Spielen benötigen, um die Klasse zu halten.

Jürgen Rittenauer, der am Spieltag seinen Geburtstag feiern konnte, war mit dem Geschenk seiner Mannschaft zufrieden. Spielerisch habe man zwar noch Luft nach oben, aber insgesamt war sei es eine gute Reaktion auf das 0:5 in Endingen gewesen.

 

1.FC Rielasingen-Arlen

W40 Patyk, 6 Kling (76. 28 F. Stark), 7 Greuter,8 Almeida,  10 Rasmus, 11 Bertsch, 17 Winterhalder, 22 Leschinksi (73. 4 Dietrich) 23 Lekavski (85. 35 Mendes), 27 Matt,, 33 Wellhäuser (85. 44 Heller)

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Hafes Gerspacher (Heitersheim), Assistenten: Baran Remigiusz, Maximilian Vollmer