Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Auf nach Endingen - zum 10-platzierten der Verbandsliga Südbaden

 
Nach der starken Vorstellung gegen den Freiburger FC fahren die Hegauer nun an den Kaiserstuhl, zum SV Endingen. Nachdem man mit einer beeindruckenden Vorstellung den FFC schlagen konnte, möchte man beim SV Endingen an diese Leistung anknüpfen. Gerade auswärts sind die Leistungen nicht konstant und in der Auswärtstabelle rangiert man nur auf Platz 11. Aber mit dem Schwung aus dem Freiburg-Spiel hofft man auf den ersten Sieg im Endinger "Erle" überhaupt.
 
Allerdings gab es dort auch bisher nur eine Niederlage und zwar im allerersten Verbandsligaspiel überhaupt (1:3), ansonsten zwei Unentschieden. Zum Kader könnte auch wieder Moritz Strauß stoßen, zuletzt wegen einer Zerrung ausgefallen. Ein Sieg würde wieder alle Chancen auf Platz 3 eröffnen und außerdem würde man gerne die 60-Punkte Marke knacken und damit die zweitbeste Verbandsligasaison zu spielen, die punktbeste Saison in der Verbandsligahistorie ist sogar noch möglich, dazu würde man allerdings fünf Siege in den letzten fünf Spielen benötigen.
 
Die Gastgeber waren zuletzt aber wieder im Aufwind. Kurz vor Ostern rutschten der SV Endingen immer mehr in die Abstiegszone ab. Nachdem der langjährige Trainer Axel Siefert seine Tätigkeit zum Ende der letzten Saison beendet hatte, gab es einen gewaltigen personellen Umbruch im Kader. Mit dem neuen Trainer Bernd Lupfer startete man sehr ordentlich in die Saison, doch als man eben in der Tabelle immer mehr abrutschte, zog der SV Endingen die Notbremse und wechselte den Trainer aus.
 
Kaum war das Gespann Manuel Gleichauf (als Spielertrainer) und Hans Sexauer im Amt, wurde der Negativtrend  durchbrochen. 13 Punkte aus den letzten sieben Spielen hat die Abstiegsangst aus dem "Erle" vertrieben. Mittlerweile ist der SV Endingen im gesicherten Mittelfeld angelangt, die nächste Saison in der Verbandsliga ist gesichert. Dann wird es wiederum einen neuen Trainer geben. Benjamin Pfahler (derzeit FC Waldkirch) übernimmt am Kaiserstuhl und soll dann wieder für Konstanz im kleinen Weinort sorgen.