Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Gerechtes Unentschieden gegen den SC Lahr

1.FC Rielasingen-Arlen – SC Lahr 2:2 (0:1)

Gleich vier Spieler (Tobias Bertsch, Moritz Strauß, Alen Lekavski, Dennis Klose) aus der Anfangsformation gegen den FC Singen 04 fielen verletzt aus, dazu gesellte sich noch Sebastian Stark. Besonders bitter, dass dabei Dennis Klose und Alen Lekavski für den Rest der Saison ausfallen werden.

Die Gastgeber waren sich noch am sortieren, während die Gäste sofort Druck machten. Doch die erste gute Torchancen hatten die Platzherren, als Frank Stark eine flache Hereingabe mit der Fußspitze am langen Eck vorbeispitzelte (5.). In der Folge dominierten die Gäste, die immer wieder von Fehlpässen der Gastgeber im Aufbauspiel profitierten. Ein Schuss von Wirth wurde gerade noch abgeblockt (7.) und wenig später rutschte Weschle auf dem Weg Richtung Tor aus.  Nach einer Viertelstunde beruhigte sich das Spiel, der Anfangsdruck der Gäste ließ nach. So kam der Führungstreffer der Gäste überraschend. Arek Patyk konnte einen langen Flankenball an der Strafraumgrenze nicht festhalten, der Ball fiel Lahrs Torjäger Martin Weschle vor die Füsse, der aus 16 Metern ins leere Tor einschieben konnte (21.). Bereits im Gegenzug die Chance auf den Ausgleich, als sich Gian-Luca Wellhäuser zur Grundlinie durchdribbelte, aber mit dem Pass zur Mitte keinen Abnehmer fand.

Die Hegauer mühten sich Lücken in der Defensive der Ortenauer zu finden, doch die ließen wenig zu, so dass in dieser Phase Torhüter Dennis Fietzeck kaum geprüft wurde, weil seine Vorderleute alles bereinigten. Die Gäste hatten nach 41 Minuten sogar die Chance zur Erhöhung als Konstantin Fries aus halblinker Postion alleine vor Arek Patyk auftauchte, aber Rielasinger Schlussmann scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck auf das Gästetor, aber die machten es geschickt, bauten an der Mittellinie ihr kompaktes Defensivnetz auf und lauerten auf Konter. Diese Gelegenheiten boten sich dem pfeilschnellen Harim Makaya, der in der 53. Und 56. Minute jeweils an Arek Patyk scheiterte. Die Gastgeber liefen immer wieder an, letztlich half ihnen ein Standard. Nach einer Ecke war die Abwehr der Gäste zu kurz und Benny Winterhalder entdeckte sein Stürmerblut und war mit einer Direktabnahme aus 15 Metern erfolgreich (68.). Nur eine Minute später fast die Führung für die Hegauer. Nach einem Freistoß, von Domenik Almeida in den Strafraum gezirkelt, verlängerte Danny Berger den Ball per Kopf, doch fehlten wenige Zentimeter zur Führung. Diese erzielten die Gäste im Gegenzug, als man nach einem langen Schlag auf Martin Weschle  diesem nur Geleitschutz gab. Der Torjäger ließ sich die Chance nicht entgehen und es hieß 1:2. Die Gastgeber erhöhten den Druck und setzten alles auf eine Karte, immer in Gefahr in den entscheidenden Konter zu laufen. Mit Christian Heller und Philipp Müller brachte man körperliche Größe auf den Platz. Doch zunächst hatte Ümit Sen die Entscheidung auf dem Fuß, doch Arek Patyk verhinderte die Entscheidung (84.). Die Gastgeber immer druckvoller, eine Flanke von Pascal Rasmus und eine Direktabnahme von Christian Heller, doch Dennis Fietzeck parierte mit einer Glanzparade. Die  Hegauer versuchten nun alles und nach eine Reihe von Eckbällen war erneute Benny Winterhalder zur Stelle, der mit einem toll angesetzten Kopfball aus 10 Metern ins Tor traf.

Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, denn die Gastgeber hatten sich mit großer Moral und Einsatzfreude der Niederlage entgegen gestemmt.

Oliver Dewes, Trainer des SC Lahr, war nach dem Spiel mit dem Ergebnis nicht unbedingt zufrieden, weil seine Mannschaft es jeweils versäumt hatte, die Führung auszubauen.

Jürgen Rittenauer konnte mit dem Punkt leben, denn abgesehen von den Gastgeschenken bei den Gästetoren, war er, angesichts der Ausfälle, mit der Leistung und dem Ergebnis zufrieden.

 

Zuschauer: 220    SR: Jonas Hirt (Schönwald), Assistenten: Stephan Niggemann, Lukas Fleig

 

Tore: (21.) 0:1 Martin Weschle    (68.) 1:1 Benny Winterhalder  (70.) 1:2 Martin Weschle  (89.) 2:2 Benny Winterhalder

 

 

 

1.FC Rielasingen-Arlen

40 Patyk, 4 Dietrich, 6 Kling, 7 Greuter, 8 Almeida, 17 Winterhalder, 22 Leschinski (75. 10 Rasmus), 25 Berger, 27 Matt, 28 F. Stark (82. 44 Heller), 33 Wellhäuser (82. 32 Müller)

SC Lahr

1 Fietzeckf, 3 Witt, 4 Wirth (30. 42 Conteh), 5 Burgert, 6 Fries, 9 Weschle, 10 Sen, 11 Makaya (88. Häußermann), 17 Holm, 21 Kerellaj, 23 Obosso