Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

Eindrucksvoller Derbysieg

FC Singen 04 – 1.FC Rielasingen-Arlen 0:4 (0:2)

Ein wunderschöner Sommerabend, Derby im Hohentwielstadion, doch Derbystimmung kam nur etwas vor dem Anpfiff auf, weil durch die beiden Niederlagen des FC 04 gegen den 1.SV Mörsch und beim FC Neustadt bei den Anhängern des FC 04 wenig Vorfreude herrschte und manch einer von ihnen gleich zu Hause blieb.

Und nach Anpfiff war dann die Derbystimmung auch eher überschaubar, denn zu überlegen agierte die Mannschaft von Jürgen Rittenauer gegen die extrem defensiven Gastgeber, die von Beginn gar nicht daran dachten mitspielen wollten. Der Ball lief durch die Gästereihen, geduldig wartete man auf eine Gelegenheit, das Bollwerk der Gastgeber auszuspielen. Nach 15 Minuten war es dann soweit, nach einer Kombination kam Tobias Bertsch aus 14 Metern frei zum Abschluss und war mit einem harten Schuss unter die Latte zum 1:0 erfolgreich.

Auch in der Folge gewannen die Gäste nahezu jeden Zweikampf, wirkten eigentlich in jedem Laufduell überlegen. Dennoch vernachlässigte der 1.FC das Flügelspiel in dieser Phase und spielte zu sehr durch die Mitte. Geradezu sinnbildlich für die Überlegenheit war die Entstehung eines Freistoßes vor dem 2:0. Die Talwiesen-Elf kombinierten sich auf engem Raum durch die Abwehrreihen, ehe sich Lindon Spahija eher hilflos mit den Händen auf den Ball warf. Den fälligen Freistoß schlenzte Benny Winterhalder über die Abwehrmauer in den Winkel.

Selbst den kühnsten Optimisten beim FC 04 war spätestens nach diesem 0:2 klar, dass ihre Mannschaft auch im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Wolfgang Stolpa ohne Punkte bleiben wird. Daran änderte sich auch mit dem ersten Torschuss, abgegeben von Abbas Karaki, nach 41 Minuten nichts, denn dieser stellte für Dennis Klose überhaupt kein Problem dar.

Fulminant dann die ersten fünf Minuten nach der Pause. Ein langer Ball von Danny Berger in den Lauf von Alen Lekavski, der sich leicht im Laufduell durchsetzte und aus gut 20 Metern volley zum 3:0 abschloss (47.) Dann musste Lindon Spahija nach einem Foul mit der Ampelkarte vom Feld (49.). Beim daraus resultierenden Freistoß wurde ein Gästespieler plump mit den Armen umgestoßen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alen Lekavski sicher zum 4:0. Nun drohte den Gastgebern ein Debakel, dass sie nun nicht den Weg nach vorne suchten war verständlich. Der 1.FC Rielasingen-Arlen kontrollierte das Geschehen derart überlegen, dass auf den Rängen Langeweile aufkam. Diese wurde immer wieder durch den einen oder anderen schnellen Gästeangriff unterbrochen. Die Gäste machten das dann aber meist zu kompliziert und ließen dadurch einige Gelegenheiten liegen, zudem stand der zurückbeorderte Christian Jeske gut im Defensivverbund und hielt die brüchige Abwehr zusammen. In der 90. Minute konnte sich dann auch Dennis Klose nach einem Abschluss von Sven Körner auszeichnen und mit einer Glanzparade die Null halten.

So endete das Spiel mit einem klaren Derbysieg, die Gastgeber enttäuschten auf der ganzen Linie, dem 1.FC Rielasingen-Arlen reichte an diesem Abend eine konzentrierte Leistung, ohne dass man restlos gefordert schien zu einem nie gefährdeten Sieg.

FC Singen 04

30 Wind, 4 Ferrone, 6 Mottola (60. 21 Barisic), 7 J. Spahija (46. 28 Gass), 8 Notarpietro (74. 15 Pierro), 9 Körner, 10 Kohli (82. 20 Zulji), 17 Terzic, 18 Jeske, 22 L. Spahija, 27 Karaki

1.FC Rielasingen-Arlen

1 Klose, 7 Greuter, 8 Almeida, 11 Bertsch, 17 Winterhalder, 19 Strauß, 22 Leschinski (70. 33 Wellhäuser), 23 Lekavski, 25 Berger, 27 Matt (74. 10 Rasmus), 28 F. Stark (66. 20 S. Stark)

Tore: (15.) 0:1 Tobias Bertsch  (30.) 0:2 Benny Winterhalder  (47., 51. FE) 0:3, 0:4 Alen Lekavski

Zuschauer: 750

SR: Tobias Bartschat (Neuenburg am Rhein), Assistenten: Martin Wilke, Fabian Krause