Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

3 Punkte aus dem Schwarzwald mitgebracht - Ostermontag das DERBY

FC Neustadt - 1.FC Rielasingen-Arlen 2:5 (1:2)

Leichter als erwartet gestaltete sich die Aufgabe beim Tabellenvorletzten im Hochschwarzwald, auch wenn Toptorjäger Alen Lekavski kurzfristig erkrankt ausfiel. Bei klarer spielerischen und läuferischen Überlegenheit kam nur etwas Spannung auf, weil man sich am Karsamstag zwei Ostereier selber ins Netz legte.

Von Beginn an setzten die Hegauer die tiefstehenden Gastgeber unter Druck. Rene Greuter per Hacke auf Frank Stark, der sich prima durchsetzen konnte , den Ball dann aber am kurzen Eck vorbeischob (3.). Nach sechs Minuten Strafstoß für die Gäste, nachdem sich Sebastian Stark körperlich robust durchsetzen konnte, dabei aber zu Fall gebracht wurde. Rene Greuter verwandelte sicher zur frühen Führung. Nach neun Minuten erstmals und für lange Zeit eine Chance für die Gastgeber. Nach Abstimmungsproblemen in der Gästeabwehr klärte Dennis Klose außerhalb des Strafraums zu kurz, Tobias Gutscher nahm den Ball aus rund 40 Metern und hob den Ball einen Meter neben das Tor.

Danach wieder die Hegauer mit Chancen im Überfluss. Das 2:0 war eine Frage der Zeit und nach 20 Minuten war es soweit. Nach einer Ecke lenkte Kevin Kling eine Direktabnahme von Benny Winterhalder ins Netz. Die Gästen hatten alles und vor allen Dingen Sam Samma sicher im Griff. Ein Eigentor der Marke "höchst kurios" brachte überraschend den Anschlusstreffer. Ein Rückpass mit Effet von Moritz Strauß bekam zusätzlich durch den Wind eine überraschende Flugbahn und sprang über Dennis Klose ins Netz zum 1:2 (30.) Die Gäste arbeiteten am 3:1, doch ein Schuß von Frank Stark (34.) und Kopfball von Danny Berger (37.) wurden von Rick Kiefer stark pariert. Und in der 42. Minute hatten die Schwarzwälder sogar die Ausgleichschance als Florian Heitzmann an Dennis Klose scheiterte. Auch die zweite Halbzeit ah die Gäste in fast allen Belangen überlegen. Nach 53 Minuten Freistoß aus gut 20 Metern für die Gäste, Kevin Kling nahm Maß und schoss ins lange Eck am verduzten Rick Kiefer vorbei zum 3:1. Die Hegauer hatten weiter alles im Griff, einzig ein stark getretener Freistoß von Josip Katava brachte Gefahr, doch Dennis Klose reagierte mit einem starken Reflex, nachdem alle Spieler vor ihm den Ball passieren ließen. Die beste Chance für den Gast hatte in dieser Phase Frank Stark, der nach Zuspiel von Tobias Bertsch, in Rücklage aus kurzer Distanz über das Tor schoss. Danach Dreifachwechsel bei den Gästen, aber keinen Bruch im Spiel. Der eingewechselte Pascal Rasmus passgenau auf Frank Stark, der gut einlief uns aus sieben Meter zum 4:1 einschoss. Nur eine Minute kam der eingewechselte Christoph Matt im Strafraum zu Fall und den fälligen Strafstoss versenkte Frank Stark sicher. Nach 83 Minuten dann der dritte Strafstoß, diesmal für die Gastgeber nach dem Dennis Klose am Ball vorbeifaustete und Neustadts Kapitän Tobias Gutscher traf. Sam Samma, im Spiel total neutralisiert, verwandelte zum 2:5. Dies war dann der Endstand in einem Spiel, bei dem es einen Klassenunterschied zu sehen gab.

 

Schiedsrichter: Andreas Nübling (Freiburg)

Zuschauer: 120                   

Tore: (6. FE) 0:1 Rene Greuter   (20.) 0:2 Kevin Kling  (30., Eigentor) 1:2 Moritz Strauß  (53.) 1:3 Kevin Kling  (74., 75. FE) 1:4, 1:5 Frank Stark   (83., FE) 2:5 Sam Samma

1 Klose, 6 Kling, 7 Greuter (70. 10 Rasmus), 8 Almeida (70. 27 Matt), 11 Bertsch, 19 Strauß, 20 S. Stark (70. 33 Wellhäuser), 22 Leschinski, 25 Berger, 28 F. Stark (76. 21 Möhrle)