Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

1. Mannschaft

FC Auggen – 1.FC Rielasingen-Arlen 1:0 (0:0)

In den ersten Minuten waren die Hegauer gut im Spiel, schon nach drei Minuten gab es nach einer Ecke die erste Kopfballchance für Alen Lekavski, doch rettete ein Abwehrspieler. Danach übernahm der FC Auggen das Kommando. Die erste Chance bot sich Matthias Dold nach 5 Minuten doch blieb Dennis Klose Sieger im Duell.

Die Gastgeber spielten stark und die nächsten Großchancen ließen nicht lange auf sich warten. In der 10. Minute rutschte Dennis Klose auf dem, durch einen Graupelschauer, rutschigen Kunstrasen aus, blieb aber erneut gegen Matthias Dold Sieger und auch den Nachschuß von Axel Imgraben wehrte er ab. Die Gastgeber blieben großzügig im Verwerten ihrer Chancen. Frederik Wettlin vergab freistehend nach 12 und nach 14 Minuten. Danach stellten sich die Gäste besser auf die stürmischen Gastgeber ein, im Spiel nach vorne blieben sie aber zu ungenau. Zu schnelle Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und mit Alen Lekavski eine in der Luft hängende Sturmspitze, die zu wenig Unterstützung erhielt. Die Gastgeber blieben zwingender, zu klaren Chancen kamen sie aber erst wieder in der Schlussphase der ersten Halbzeit. In der 42. Minute wurde Idrissa Khan freigespielt, der sich im Dribbling in eine gute Abschlußposition bracht aber an Dennis Klose scheiterte. Der Nachschuss von Matthias Dold ging über das Tor, so dass sich die Hegauer mit einem 0:0 in die Halbzeit retteten. In der zweiten Halbzeit rettete Dennis Klose mit einer starken Abwehrposition gegen Frederik Wettlin. In der Folge hielten die Gäste die stürmischen Gastgeber weit vom eigenen Tor weg und hatten die Situation besser unter Kontrolle. Nach 66 Minuten scheiterte Kevin Kling mit einem Freistoß aus 24 Metern an Auggens Torhüter Elias Kiefl, zuvor war Alen Lekavski im letzten Moment gefoult worden. Die Hegauer wurden nun gefährlicher. Nach 68 Minuten passte Christoph Matt auf Alen Lekavski, dessen Direktabnahme aus 12 Metern von Elias Kiefl gerade noch zur Ecke geklärt werden konnte. Auf der Gegenseite prallte Dennis Klose nach 76 Minuten bei seinem Rettungsversuch mit Matthias Dold zusammen, der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Axel Imgraben scheiterte vom Punkt an Dennis Klose, der die Hoffnung auf einen Punktgewinn am Leben hielt. Zumal auch Idrissa Khan mit einem Schuss aus halblinks knapp scheiterte und auch der eingewechselte Musu Jaiteh überhastet scheiterte. Auf der Gegenseite scheiterte Christoph Matt mit einem Schuss von der Strafraumgrenze haarscharf. Das 0:0 schien fast schon zementiert, als ein Standard von Idrissa Khan die Rielasinger Defensive nicht konzentriert genug sah und der völlig freistehende Steffen Reinecker aus 10 Metern zum Siegtreffer einköpfen konnte. Aufgrund des späten Zeitpunktdes Treffers sicher unglücklich, in Summer der 90 Minuten sicher ein verdienter Erfolg.

So ordnete auch Jürgen Rittenauer den Sieg der Gastgeber als verdient ein, weil sie besonders in der der ersten Halbzeit ein klares Chancenplus hatten. Er lobte den FC Auggen für eine starke Vorstellung, seine Mannschaft habe beim entscheidenden Standard schlicht geschlafen, obwohl es eine Zuteilung gab.

Enzo Minardi, Trainer des FC Auggen, fiel nach dem Spiel ein Stein vom Herzen, nachdem seine Mannschaft sich endlich wieder zu Hause für eine starke Leistung belohnt hatte. Zuschauer: 220 SR: Simon Wolf (Rheinfelden), Assistenten: David Brombacher, Richard Schwarz

Tor: (87.) 1:0 Steffen Reinecker

Bes. Vorkommnisse: (78.) Dennis Klose hält Foulelfmeter von Axel Imgraben

FC Auggen 1 Kiefl, 2 Lacher, 4 Strazinski (64. 5 Cifdalöz), 6 Wettengel, 8 Castelnuovo, 10 Imgraben, 11 Wettlin, 12 Khan, 13 Rheinecker, 15 Sowe, 17 Dold (78. 20 Musu Jaiteh)

1.FC Rielasingen-Arlen 1 Klose, 4 Dietrich (78. 44 Heller), 6 Kling, 8 Almeida, 11 Bertsch, 17 Winterhalder, 19 Strauß, 23 Lekavski, 26 Berger, 27 Matt, 33 Wellhäuser