Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

2. Mannschaft

Tobias Weppelmann mit Hattrick in 12 Minuten


BC Konstanz-Egg - 1.FC Rielasingen-Arlen 3:6 (1:1)

27 Renner, 2 Tsimba (65. 31 Fiedler), 5 Paysen (61. 16 Besnecker), 8 Uhler, 11 Jeckl, 15 Haag, 18 Weppelmann, 19 Ymele, 20 Mohammed (61. 14 Frommer), 21 Becker, 22 Plewe (46. 7 Reitze)

Tore: (33.) 0:1 Nelson Jeckl  (42., 51.) 1:1, 2:1 Tobias Buser  (54., 62., 66.) 2:2, 2:3, 2:4  Tobias Weppelmann  (69., 74.) 2:5, 2:6 Nelson Jeckl (82.) 3:6 Sascha Kusch

Bes. Vorkommnisse: (86.) Gelb-Rot  Tim Duffner (Konstanz-Egg)

Zuschauer: 20                    SR: Güven Doruk (Singen)

 

Ein Hattrick von Tobias Weppelmann zwischen der 54. und 66. Minute wendete die große Blamage ab. Der punktlose Tabellenletzte, der eine Woche zuvor gegen Gli Azzuri eine 4:0-Pausenführung! verspielte, ging nach 52 Minuten in Führung und witterte erneut an den ersten Punkten. Doch eben der Hattrick von Tobias Weppelmann machte die Hoffnung zunichte und da auch Nelson Jeckl wieder dreimal erfolgreich war, wurde das halbe Dutzend doch noch voll. So blieb es ein glanzloser Sieg, aber das Mindeste, einen Sieg wurde nach Anlaufschwierigkeiten doch noch deutlich eingefahren. Die Gastgeber beendeten die Vorrunde punktelos auf dem letzten Platz, aber es fehlen nur 6 Punkte zum Relegationsplatz, also das muss noch nicht das Ende sein. Für unsere Mannschaft gab es den erwarteten Sieg, so daß mann im Dunstkreis der Aufstiegsplätze die Vorrunde auf Platz 5 beendete. Wenn man da die Vorrunde Revue passieren lässt, dann wäre da doch mehr drin gewesen, der eine oder andere Punkt mehr wäre drin gewesen. Insgesamt hat sich die Mannschaft nach eher mühevollen Saisonbeginn spielerisch klar gesteigert. Die junge Mannschaft ist ab und an auch an der mangelnden Abgeklärtheit gescheitert, aber der Entwicklungsprozess ist vorhanden. Begleiten wir die Mannschaft zum letzten Vorrundenspiel nach Worblingen (Sonntag 14:30), um gemeinsam mit der Mannschaft den zweiten Derbysieg zu schaffen.