Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

2. Mannschaft

Unspektakulärer Sieg - 2:0-Sieg mit Jeckl-Doppelpack


GLI Azzuri Radolfzell – 1.FC Rielasingen-Arlen 0:2 (0:0)

 

1.FC Rielasingen-Arlen

27 Renner, 5 Paysen, 8 Uhler, 9 Martic, 11 Jeckl (80. 22 Plewe), 15 Haag, 17 Hailemariam, 18 Weppelmann, 19 Ymele (80. 7 Reitze), 21 Becker, 31 Unden

 

Tore: (54., 65.) 0:1, 0:2 Nelson Jeckl

 

Zuschauer: 30                        SR: Dieter Holz (Sigmaringen)

 

In einem wohltuend fairen Spiel übersprang die zweite Mannschaft die nicht allzu hohe Hürde Gli Azzuri unspektakulär. In den ersten zwanzig Minuten hatten die Gastgeber sogar die besseren Chancen und scheiterten mit einem Freistoß am Pfosten und nach Handspiel im Strafraum hätte man sich über einen Elfmeter für die Gastgeber nicht beschweren dürfen.. Nach diesen Warnschüssen wurde unsere Mannschaft stärker und kam vor der Pause noch zu guten Torchancen, wobei der leichtfüssige Nati Hailemariam immer besser ins Spiel kam und an fast jeder guten Offensivaktion beteiligt war. In der 35. Minute scheiterte er mit der besten Chance am Azzuri-Schlußmann Jeremias Csaba, weil er zu zentral abschloß. In der zweiten Halbzeit blieb die Überlegenheit bestehen, nach 50 Minuten scheiterte Lukas Uhler mit einem Schuß an die Lattenunterkante knapp. In der 54. Minute lief Nelson Jeckl nach einem Steilpass alleine Richtung Radolfzeller Tor und schloß mit einem satten Schuß zur Führung ab. Rund 10 Minuten später schlenzte wiederum Nelson Jeckl von der Strafraumgrenze den Ball ins linke Toreck zum 2:0. Nach diesem Doppelpack war vieles geklärt, auch wenn manche Aktionen danach in der Offensive nicht mehr zwingend genug waren und man in der Defensive teilweise sehr leichtsinnig agierte und die Gastgeber zum Toreschiessen einlud. Die Abschlußschwäche der Gli Azzuri war allerdings latent und in den wenigen Aktionen, die auf das Tor kamen, war Domenik Renner ein starker Rückhalt. Mit diesem Sieg wurde zunächst einmal ein Platz im ersten Drittel der Tabelle untermauert. Zum Vorrundenfinale warten nun noch die beiden Konstanzer Klubs SC Konstanz-Wollmatingen II (H) und BC Konstanz-Egg (A) auf unsere Mannschaft, ehe dann zum Rückrunden-Auftakt und Jahresabschluss noch einmal das Derby gegen den SV Worblingen auf dem Programm steht.