Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Die Rollen sind verteilt - trotzdem kein einfaches Spiel

Tabellenführer gegen den Tabellenletzten, die Favoritenrolle ist am Sonntag auf der Talwiese klar verteilt, zumal die Stimmung beim 1.FC Rielasingen-Arlen nach dem Einzug ins Verbandspokalfinale kaum besser sein kein. Das Pokalfinale tritt angesichts der Situation in der Meisterschaft aber erstmal in den Hintergrund, weil ein ambitioniertes Programm bis zu diesem Saisonhöhepunkt wartet.  Seit dem letzten Spieltag wurden die Rollen mit dem Freiburger FC vertauscht. Die Talwiesen-Elf ist nun der Gejagte und man hätte auf der Talwiese nichts dagegen, wenn dies bis zum Saisonende so bliebe.

Trainer Michael Schilling weiß um die Gefahren, die ein Spiel gegen einen Tabellenletzten und designierten Absteiger drohen. „Ein Sieg muss her, aber wir wissen alle wie schwer diese Spiele sind Konzentration von der ersten Minute wird auch gegen den TuS Oppenau gefordert sein. Sehr wichtig ist sicherlich wieder die Geduld der Spieler und auch der Zuschauer“, so Michael Schilling.

Personell sieht es nicht schlecht aus, Christoph Matt war beim Pokalspiel in Donaueschingen wieder 20 Minuten im Einsatz, Pascal Rasmus kehrte nach seiner Zerrung wieder ins Mannschaftstraining zurück, fehlt einzig Lars Herrmann, der immer noch an hartnäckigen Knieproblemen laboriert.

Für den TuS Oppenau sprechen wenig Argumente. Dem Aufsteiger gelangen in zwölf Auswärtsspielen ganze sechs Tore, immerhin konnte man mit dieser Ausbeute vier Punkte mitnehmen. Die Mannschaft von Spielertrainer Christian Seeger hatte nach Abschluss der Vorrunde noch ein zartes Pflänzchen Hoffnung auf den Klassenerhalt mit den mageren neun Vorrundenpunkten. Aber nach neun Rückrundenspielen steht man noch immer bei diesen neun Punkten und das bedeutet neun Spiele ohne jeden Punktgewinn. Die Gäste werden wohl mit dem Motto auf die Talwiese kommen „Du hast keine Chance, versuche sie zu nutzen“.

Der Tabellenführer spielt zu Hause.

Mit dem TUS Oppenau kommt ein unberechenbarer Gegner. Das Stadionmagazin zum Spiel hat viele tolle Berichte, Interviews und alles rund um die Jugend und den Verein. Viel Spass beim lesen.

Pünktlich zum Pokalfinale ist die Geschäftsstelle startbereit

Viele Autofahrten, teilweise mit Hänger, waren notwendig, um alle Möbel, die für die neue Geschäftsstelle gefunden wurden, an Ort und Stelle zu rücken. Danke an Uwe und Sigi für die tatkräftige Unterstützung. Jetzt kann sie eingeweiht werden. Die ersten Bürostunden wurden schon absolviert. Für Mitglieder-Anliegen ist die Geschäftsstelle zukünftig jeden Montag von 16.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Bei Bedarf gibt es auch weitere Öffnungszeiten, die wir auf unserer Homepage veröffentlichen werden. Beginn ist Montag, der 6. Mai 2019. An diesem Tag dürft ihr gerne bei uns vorbeikommen und mit den Geschäftsstellen-Damen Christine/Andrea und dem Vorstand mit einem Glas Sekt auf die Eröffnung anstoßen.

Sponsoren haben dazu beigetragen,  dass aus dem Bürocontainer ein richtiges Schmuckstück geworden ist. Bedanken möchten wir uns bei der Firma Pätzholz für die bevorzugte Verlegung eines preisgünstigen, neuen Bodenbelages. Außerdem „danke“ sagen wir an Michael Benitz von der Kaffeewerkstatt für die Zurverfügungstellung einer Kaffeemaschine, ohne die die Büroarbeit undenkbar wäre. Des Weiteren bedanken wir uns bei der Firma TBF, die uns fast die gesamte Büroeinrichtung zur Verfügung gestellt hat. In dem neuen Büro werden nun nicht nur die vielen notwendigen Schreibarbeiten erledigt, hier können auch Fan-Artikel erworben werden und nun, da die Pokalgeschichte am Samstag 25. Mai in Pfullendorf gegen den FC 08 Villingen weiter geschrieben wird, können hier zu erweiterten Öffnungszeiten auch Busfahrten und Tickets im Vorverkauf erworben werden. Auf Euren Besuch freuen sich Christine Dreide und Andrea Dietrich.

Termine für unsere Fußballfans!

Mi, 01.05.19 | 18:30 / B-Junioren | Bezirksliga

1. FC Rielasingen-Arlen : SC Konstanz-Wollmatingen 2

Sa, 04.05.19 | 09:25 / E-Junioren | Kleinfeldklasse

SC Konstanz-Wollmatingen 4 : 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 04.05.19 | 12:00 / C-Junioren | 1.Kreisliga (A)

1. FC Rielasingen-Arlen : SG Markelfingen

Sa, 04.05.19 | 12:30 / D-Junioren | Bezirksliga

SC Gottmadingen-Biet. : 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 04.05.19 | 14:15 / D-Junioren | Kreisklasse

1. FC Rielasingen-Arlen 2 : JFV Singen 5 o.W.

So, 05.05.19 | 10:30 / E-Junioren | Kleinfeldklasse

Centro Port. Singen 2: 1. FC Rielasingen-Arlen 2

So, 05.05.19 | 13:15 / A-Junioren | Landesliga

SG Steina-Schlüchttal : 1. FC Rielasingen-Arlen

 

Das Pokalfinale kann kommen - tolles Fußballfest in Allmendshofen

DJK Donaueschingen – 1.FC Rielasingen-Arlen 0:3 (0:1)

Geschafft! Das Finale im Rothaus-Verbandspokal ist erreicht. Vor einer fantastischen Kulisse wurde es ein hervorragend organisiertes Halbfinale. In der ersten Halbzeit spielte der Außenseiter, auch durch die Unterstützung der heimischen Fans, richtig gut auf. Doch die Führung erzielte der Gast. Sebastian Stark verschaffte sich durch einen guten Laufweg freie Bahn und köpfte eine Ecke von Nedzad Plavci zur Führung ein. Dennoch blieben die Gastgeber relativ unbeeindruckt und hatten nach rund 20 Minuten gleich zwei Chancen. Eine Flanke von Raphael Künstler verfehlt Torjäger Stephan Ohnmacht knapp und der heranstürmende Erik Raab schloss überhastet ab. Und nur wenig später zwang Raphael Künstler Dennis Klose zu einer Glanzparade. Aber auch auf der Gegenseite gab es Chancen, nach 29 Minuten Konfusion im DJK-Strafraum, doch der Ball wollte nicht über die Linie. Die Gastgeber brachten nach 33 Minuten Stephen Ohnmacht in Position, sein Abschluss aus 18 Metern wehrte Dennis Klose zur Ecke. Die beste Gästechance nach 42 Minuten als Silvio Battaglia alleine vor DJK-Torhüter Markus Burger scheiterte.

Weiterlesen

Zweite Mannschaft meistert Auswärtsspiel in Dettingen-Dingelsdorf mit Bravour

SG Dettingen-Dingelsdorf II – 1.FC Rielasingen-Arlen  1:4 (1:3)

Kalte Dusche, erster Angriff und schon führte der Abstiegskandidat mit 1:0. Der tabellarische Unterschied war gar nicht so groß wie es die Tabelle vermuten ließ, doch ein Doppelschlag nach gut 20 Minuten brachte unsere zweite Mannschaft in Front. Marcel Bohnenstengel ließ noch vor der Pause das 3:1 folgen, so dass man doch mit einer relativ komfortablen Führung in die Pause gehen konnte. In der zweiten Halbzeit lange Zeit keine weiteren Tore, obwohl es Chancen auf beiden Seiten gab. Zehn Minuten vor dem Ende entschied Marco Mendes mit dem 4:1 das Spiel dann vollends. So geht die zweite Mannschaft, bei einem Spiel mehr, mit drei Punkten und neun Toren Vorsprung ins Osterwochenende.

Schiedsrichter: Patrick Schaffart (Zizenhausen)
Zuschauer: 40
Tore: (2.) 1:0 Dennis Raff  (23.) 1:1 Tobias Weppelmann  (24.) 1:2 Marco Mendes  (35.) 1:3 Marcel Bohnenstengel, (80.) 1:4 Marco Mendes

SG Dettingen-Dingelsdorf
1 Spöttl, 2 Kopp, 3 Gensle, 4 Deiringer, 5 Kabus, 6 Frank (41. 22 Allweier), 7 Raff, 8 Wißmann, 11 Stader, 12 Griesmeier, 14 Trondt

1.FC Rielasingen-Arlen
1 Denzel, 2 Tsimba, 4 Dietrich, 7 Bohnenstengel (76. 22 Valentino), 8 Heisrath, 16 Besnecker (46. 15 Bartels), 17 Ettwein, 18 Weppelmann, 19 Schorpp (61 27 Leukoue Tcheffa), 35 Mendes, 73 Rullo (47. 9 Hassan)

Christian Mauersberger unterschreibt für weitere 5 Jahre 


Nachdem Christian Mauersberger Mitte September zum Team gestoßen ist, hat er sich zu einer tragenden Säule der Mannschaft entwickelt. Mit seiner Dynamik auf der Außenbahn ist er ein stetiger Unruheherd in der gegnerischen Hälfte. Sportvorstand Oliver Hennemann freut sich deshalb ganz besonders das Christian einen Vertrag über 5 Jahre bis 2024 beim 1. FC Rielasingen-Arlen unterschrieben hat. 

Vom Jäger zu Gejagten, Rielasingen erklimmt die Tabellenführung

1.SV Mörsch – 1.FC Rielasingen-Arlen 0:6 (0:3)

Mit einer konzentrierten und überzeugenden Leistung sprangen die Hegauer mit dem 6:0-Erfolg in Mörsch an die Tabellenspitze, nachdem der FFC am Vortag in Radolfzell unterlegen war. Es schien als ob die Mannschaft durch die Aussicht auf Platz 1 noch einen zusätzlichen Schub erhalten hatte. Schon nach vier Minuten gingen die Gäste in Führung. Eine zu kurz abgewehrte Ecke landete bei Benjamin Winterhalder, der aus 12 Metern unhaltbar halblinks via Innenpfosten das 1:0 erzielte.  Die Gastgeber versuchten mit langen Bällen ihre Spitzen ins Spiel zu bringen, was so gut wie nie gelang. Einzig nach 8 Minuten brachte der Versuch eines Hebers durch Fabio Celentano aus rund 30 Minuten den Hauch von Gefahr, doch Dennis Klose war zur Stelle und fing den Ball sicher ab. Danach wieder die Hegauer, die dem Gastgeber kaum Luft zum Atmen ließen. Ein Kopfball von Silvio Battaglia ging noch knapp über das Mörscher Tor (16.), ein Freistoß aus 18 Metern von Benjamin Winterhalder fand nach 20 Minuten aber den Weg ins Tor (20.). Die Gäste blieben am Drücker, Christian Mauersberger mit einem herrlich gesetzten Kopfballtreffer, nach Maßflanke von Pascal Rasmus, der wenig später verletzt vom Platz musste, machte schon vor der Pause vieles klar (32.)

Weiterlesen