Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Informationen. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.


Zweite vor einer hohen Hürde

Die zweite Mannschaft spielt am Samstag (15:30, Fürstenberg) beim SC Konstanz-Wollmatingen. Die Gastgeber gehören zu den ganz heißen Aufstiegsanwärtern in der Bezirksliga, auch wenn der Saisonstart gegen den FC Öhningen-Gaienhofen beim 2:5 kräftig in die Hosen ging. Doch drei Spiele später grüßen die Kreisstädter schon von der Tabellenspitze.
Für unsere Mannschaft also eine ganz große Herausforderung. Mit zuletzt zwei Spielen kann man ohne all zu viel Druck nach Konstanz fahren. Für das junge Team, Durchschnittsalter der Feldspieler in der Anfangsformation zuletzt etwas mehr als 20 Jahre, ein weiteres Spiel in einem Reifeprozess. 
Auf jeden Fall ein Duell, das man sich vor fünf Jahren maximal erträumen konnte.

 

Bodenseederby steht an

Kein guter Spieltag für den 1.FC Rielasingen-Arlen am letzten Wochenende beim 0:4 in Neckarsulm. Kein guter Spieltag überhaupt für die Aufsteiger, denn alle vier Aufsteiger kamen mehr oder weniger unter die Räder. Das zeigt die Schwere der Aufgabe für die Aufsteiger, sich in der Oberliga zu behaupten.

Michael Schilling sah, dass man zu einfache Gegentore bekommen habe. Aber trotzdem sah er auch Positives beim Auftritt. Die Mannschaft habe nach den Nackenschlägen zum 0:3-Pausenrückstand, nach der Pause eine gute Reaktion gezeigt, auch wenn an diesem Tag Neckarsulm einfach die bessere Elf gewesen sei.

Fehler minimieren und eine konzentrierte Mannschaftsleistung sollen dafür sorgen, dass im Heimspiel gegen den FV Ravensburg wieder gepunktet werden kann. Schwer wiegt allerdings der Ausfall von Silvio Battaglia, der in Neckarsulm schon früh mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden musste. Damit fällt ein weiterer routinierter Spieler erstmal aus. Tobias Bertsch ist nach wie vor verletzt, gerade seine Zweikampf- und Laufstärke fehlt enorm. Dennis Klose und Frederick Bruno sind ebenfalls weiter nicht einsatzfähig. So freute man sich diese Woche, dass Christoph Matt wieder im Mannschaftstraining dabei sein konnte und vielleicht auch wieder eine Option am Sonntag sein kann.

Am Sonntag geht es im südbadisch/oberschwäbischen Derby gegen den FV Ravensburg zum ersten Mal überhaupt um Punkte. Der FV Ravensburg kam etwas schleppend in die Saison. 0 Punkte, 0 Tore nach zwei Spieltagen, doch dann kam der Befreiungsschlag gegen die SGV Freiburg mit 7:3 und insgesamt 11 Punkte aus den letzten 5 Spielen. Das etwas glückliche 1:1 am letzten Wochenende gegen den FC 08 Villingen war zwar etwas ernüchternd, viel schlimmer war aber der Ausfall des besten Torschützen der letzten Jahre, Raman Soyudogru. Die Diagnose Achillessehnenriss ist natürlich ein schwerer Schlag für den FVR, der in den letzten drei Jahren jeweils auf Platz 6 die Saison beendete. Zum Derbycharakter kommt noch hinzu, dass bei den Gästen zwei Akteure Leistungsträger sind, die auch schon in Rielasingen positive Spuren hinterlassen haben. Moritz Strauß und Philipp Altmann, der auch aus der Gemeinde Rielasingen-Worblingen stammt, sind auf der Talwiese wohlbekannt. 

OBERLIGA - Reizvolles Bodenseederby

Der FV Ravensburg war in der Vergangenheit nur Gast beim Dr. Fritz Guth-Turnier, nun kommt die Mannschaft mit zwei bekannten Gesichtern, Philip Altmann und Moritz Strauss, im Ligaalltag nach Rielasingen. Leider gibt es eine immer grösser werdende Verletztenliste und die Mannschaft muss jetzt Charakter zeigen.

Kurz vor Schluss sichert man sich den Sieg

1.FC Rielasingen-Arlen 2 - FC Rot-Weiß Salem 4:3 (2:1)

Starker Beginn der Gastgeber, doch die Führung für die Gäste. Ein langer Schlag aus der Hälfte der Gäste gegen die schlecht postierte Abwehr der Gastgeber und Sören Reiser hatte freie Bahn und erzielte das 0:1. Die Gastgeber blieben über weite Strecken das aktivere Team und kamen zu guten Abschlüssen. Eine Flanke von Lars Herrmann landete am Aluminium, ein Abschluss von Feriz Sadiku wurde ebenso von Salems Torhüter Rene Kölle abgewehrt, wie der Abschluss von Daniel Constantin aus dem Gewühl heraus. Ein Abwehrfehler der Gäste begünstigte nach 38 Minuten den Ausgleich. Marco Mendes passte zur Mitte, dort vollendete Alen Rogosic zum 1:1. Die Oberligareserve weiter am Drücker und nach 40 Minuten erzielte Feriz Sadiku mit viel Übersicht aus kurzer Distanz das 2:1. Nach dem Wechsel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, ein Foulelfmeter brachte den Ausgleich. Sören Reiser verwandelte sicher vom Punkt. Das Spiel nun sehr ausgeglichen und umkämpft. Die Gastgeber gingen mit einem platzierten Distanzschuss von David Heisrath erneut in Führung. Nun verstärkte Salem noch einmal die Angriffsbemühungen. In der 84. Minute brachten die Gastgeber den Ball nicht entscheidend geklärt. Aus 12 Metern schlenzte Francesco Daniele den Ball ins entfernte Kreuzeck zum Ausgleich. Die Gastgeber zeigten Moral und wollten den Sieg, in der 90. Minute wurde Tobias Weppelmann im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß verwandelte Steven Baur so nervenstark wie souverän zum 4:3-Siegtreffer.

Zuschauer: 80

SR: Markus Helten (Emmingen)

Tore: (12.) 0:1 Sören Reiser (38.) 1:1 Alen Rogosic (40.) 2:1 Feriz Sadiku (57. FE) 2:2 Sören Reiser (75.) 3:2 David Heisrath (84.) 3:3 Francesco Daniele (90., FE) 4:3 Steven Baur

 

Auf dem Boden der Tatsachen - Kampf um jeden Punkt beginnt

Neckarsulmer Sport-Union – 1.FC Rielasingen-Arlen  4:0 (3:0)

Die rauhe Oberligawirklichkeit musste die Talwiesen-Elf in Neckarsulm über sich ergehen lassen. Mit der bisher schwächsten Saisonleistung musste sie eine 0:4-Klatsche hinnehmen. Man kam eigentlich nie richtig ins Spiel, blieb im Spiel nach vorne über weite Strecken harmlos und offenbarte defensive Lücken. Die Gastgeber präsentierten sich zweikampfstark und erstickten die offensiven Bemühungen der Gäste, die schon früh Silvio Battaglia mit einer Muskelverletzung verloren, im Keim. Die Gastgeber marschierten gut durchs Mittelfeld und brachten ihre Stürmer mit guten Steilpässen ins Spiel, auch weil die Hegauer einige Stellungsfehler offenbarten.

Die Führung der Gastgeber deutete sich mehr und mehr an, doch wie sie erzielt wurde, stellte der Hegauer Defensive kein gutes Zeugnis aus. Nach einer Ecke, stand Steven Neupert 14 Meter vor dem Tor völlig frei und erzielte mit einer herrlichen Direktabnahme das 1:0, die Tatsache aber, dass er so frei stand, war dann schon kritikwürdig. Die Gastgeber blieben deutlich gefährlicher, kamen vor der Pause per Doppelschlag zum 3:0. Beide Male war Pasqual Pander erfolgreich, weil man die Angriffe durch die Mitte beim 2:0 ebenso wenig verhinderte, wie die Flanke vor dem 3:0.

Weiterlesen

1. FC Rielasingen-Arlen offizieller Partnerverein der Real Madrid Foundation Clinics Germany

Der Jugendabteilung ist es gelungen mit der bekanntesten Fußballschule der Welt eine Partnerschaft einzugehen.

Zukünftig werden wir regelmäßig in den Schulferien 5-Tages-Camp für 7-16-Jährige anbieten. Sie starten täglich um 09.30 Uhr und enden um 15.30 Uhr. Jeden Tag werden zwei ausgiebige Trainingseinheiten absolviert, die auf neuesten und innovativsten Methoden basieren. Direktor des Trainerteams in Deutschland ist der DFB-lizenzierte Sportwissenschaftler Stefan Kohfahl, der seit vielen Jahren erfolgreich Fußballschulen-Projekte betreut und geleitet hat.

Mehr Informationen zum Camp findet Ihr hier